. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Rauchausbreitungüber das Lüftungssytem eines Mehrfamilienhauses

25.08.2019 - 17:01 | 2194650



(ots) -
Um 13:45 Uhr meldete der Bewohner eines 11-geschossigen
Mehrfamilienhauses an der Clemens-August-Straße der Leitstelle der
Feuerwehr über den Notruf eine Rauchentwicklung in seiner Wohnung.
Die Einsatzkräfte wurden vor Ort vorbildlich durch ihn eingewiesen
und auch sie nahmen einen deutlichen Geruch wahr. Erst nach einer
umfassenden Erkundung aller darüber und darunter liegenden Wohnungen
konnte der Grund für den Rauch in nahezu allen 11 Wohnungen ermittelt
werden. In der Wohnung einer Familie wurden zahlreiche Räucherwürfel
betrieben. Der dabei entstandene Rauch verteilte sich über ein
sogenanntes "Kölner-Lüftungssystem" der Sanitärräume über 11 Etagen.
Nach der Sicherung der Brandursache wurden die Wohnungen durch die
Mieter gelüftet. Weitere Einsatzmaßnahmen durch die Feuerwehr waren
nicht erforderlich.

Eine "Kölner-Lüftung" ist eine natürliche Lüftung innen liegender
Sanitärräume eines Gebäudes bei der die Luft ohne Hilfe von
Ventilatoren über einen eigenen Entlüftungsschacht ausgetauscht wird.
Sie kann nur erfolgen, wenn ausreichend Öffnungen für die Zu- und
Abluft vorhanden sind und ein Temperaturunterschied zwischen außen
und innen oder ein entsprechender Winddruck herrscht. Freie
Lüftungssysteme sind heute nicht mehr Stand der Technik, jedoch im
Bestandsbau zahlreich vorzufinden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III
(Rheydt), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), die Einheit
Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und der
Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtmann Christoph Musch




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach


Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2194650

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach-Odenkirchen, 25.08.2019, 13:45 Uhr, Clemens-August-Straße



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Autofahrer fährt 17-Jährige an und anschließend unentschuldigt davon
101219-1108 Verkehrsunfall mit Personenschaden 90-jähriger Fußgänger erlitt schwere Verletzungen
Verkehrsunfallflucht
Verkehrsunfallflucht nach Beschädigung Ortstafel Brandscheid
Willstätt - Brand einer Teichpumpe

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de