. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Freitag, der 13. September ist Rauchwarnmeldertag -

120 Sekunden, die Leben retten

28.08.2019 - 11:57 | 2196823



(ots) - Unter dem Motto "120 Sekunden, um zu überleben!"
startet die Initiative "Rauchmelder retten Leben" am Rauchmeldertag
Freitag, 13. September 2019 ihre neue Kampagne. Auch die Provinzial
Versicherungen und der Verband der Feuerwehren in NRW beteiligen sich
an den vielen Aktionen rund um das Thema Rauchwarnmelder.

Nur 120 Sekunden, um zu überleben

"Die meisten Menschen wissen nicht, wie man sich im Brandfall
richtig verhält", sagt Brandassessor Mirco Schneider, Leiter der
Abteilung Schadenverhütung / Risikoberatung bei der Westfälischen
Provinzial Versicherung. "Im Ernstfall bleiben nur ca. 120 Sekunden
um sich in Sicherheit zu bringen", führt Schneider weiter aus. Das
Gefährliche bei einem Brand ist der hochgiftige Brandrauch. Schon
drei Atemzüge können für den Menschen tödlich sein. Leider gibt es
immer wieder Fälle, wo Wohneigentümer trotz bestehender
Rauchwarnmelderpflicht eine Installation der kleinen Lebensretter
nicht vorgenommen haben. "Aus der Praxis wissen wir, dass gerade
private Eigentümer von Wohnungen und Häusern oft nicht ausreichend
über die geltende Rauchwarnmelderpflicht informiert sind. Vielen ist
einfach nicht bewusst, dass sie für die Umsetzung verantwortlich
sind, ganz gleich, ob sie ihre Immobilie vermieten oder selbst
bewohnen", erklärt Tristan Krieger, Referent für Brandschutzerziehung
und Brandschutzaufklärung vom Verband der Feuerwehren in NRW.

Richtiges Verhalten im Brandfall

Im Brandfall geraten Menschen schnell in Panik, springen aus dem
Fenster oder laufen in den verrauchten Treppenraum. Dabei gilt: Wenn
es in der Wohnung brennt, sollte diese schnellstmöglich verlassen
werden. Brennt der Treppenraum oder ist dieser verraucht, bleibt man
in der Wohnung und ruft die Feuerwehr über den Notruf 112. Wichtig
ist, alle Türen zu schließen, damit Feuer und Rauch nicht in die


Wohnung gelangen. Hierzu gibt es auf der gemeinsamen Homepage der
Provinzial und dem Verband der Feuerwehren in NRW wertvolle Tipps
sowie weitere Informationsflyer www.sicherheitserziehung.de/brandschu
tzaufklaerung/verhalten-im-brandfall




Rückfragen bitte an:

Verband der Feuerwehren in NRW e.V.
Windhukstraße 80
42277 Wuppertal

Tristan Krieger
Telefon: 0202 317712-12
E-Mail: tristan.krieger(at)vdf-nrw.de
http://www.vdf-nrw.de

Original-Content von: Verband der Feuerwehren in NRW e. V., übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2196823

Kontakt-Informationen:
Firma: Verband der Feuerwehren in NRW e. V.

Ansprechpartner: VdF-NRW
Stadt: Wuppertal



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt/Von Unfallstelle geflüchtet-Polizei sucht Zeugen
Bilanz eines Verkehrsunfalls - zwei Schwerverletzte und ein Leichtverletzter
Pressemitteilung für das UEFA-Champions-League-Fußballspiel Borussia Dortmund - Slavia Prag am 10.12.3019 um 21:00 Uhr in Dortmund
Öffentlichkeitfahndung nach vermisstem 88-jährigen Schweriner
Löschung der Öffentlichkeitsfahndung , LK VG

Alle SOS News von Verband der Feuerwehren in NRW e. V.

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de