. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Duisburg: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Duisburg und Polizei:

Zeugen nach rasanter Fahrt und Schüssen auf A42 gesucht - Verdächtige Männer festgenommen

28.08.2019 - 12:46 | 2196868



(ots) -
Am 16. August (Freitag) ging um 4:53 Uhr ein Notruf bei der
Duisburger Leitstelle ein, in dem ein Anrufer erzählte, dass auf ihn
und seine Begleiter auf der A 42 im Bereich Duisburg geschossen
worden sei. Er fuhr daraufhin mit seinem weißen Bulli von der
Autobahn an der Ausfahrt Moers-Nord ab und verabredete sich mit den
Einsatzkräften an einer Tankstelle an der Rheinberger Straße. Als die
Polizisten kurze Zeit später dort eintrafen, hatte der mutmaßlich
Beschossene diese bereits in unbekannte Richtung verlassen. Lediglich
eine beschädigte Heckscheibe eines VW Bullis konnten die Beamten
ausfindig machen und sicherstellen. Die Mordkommission hatte bei den
Ermittlungen eine Spur, die über Moers, Duisburg und Gladbeck bis
nach Weißenfels in Sachsen-Anhalt führte:

Zwischen zwei südosteuropäischen Familien hatte es am 16. August
in Gladbeck auf der Horster Straße gegen 4:30 Uhr einen Streit
gegeben. Dabei soll auf einen Mann, der in einem Auto saß, geschossen
worden sein. Der mutmaßliche Schütze flüchtete anschließend gemeinsam
mit mehreren Personen in einem weißen VW Bulli T5 auf die A 42 in
Richtung Duisburg. Der 48-Jährige nahm die Verfolgung in einem
schwarzen VW Touareg auf, raste dem Bulli hinterher und soll nach
ersten Erkenntnissen zurückgeschossen haben. Niemand soll dabei
verletzt worden sein. Durch intensive Ermittlungen konnte der
48-Jährige am 21. August in Gladbeck festgenommen und sein Wagen
sichergestellt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der
Haftrichter einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Durch weitere Erkenntnisse gelang es den Mitarbeitern der
Duisburger Mordkommission den Mann in Weißenfels aufzuspüren, der in
Gladbeck geschossen haben soll. Dank Unterstützung des
Sondereinsatzkommandos aus Magdeburg konnte der 35-Jährigen am 22.


August festgenommen werden. Gegen ihn hatte das Amtsgericht Duisburg
auf Antrag der Staatsanwaltschaft zuvor Haftbefehl unter anderem
wegen versuchten Mordes erlassen.

Innerhalb von nur elf Tagen Ermittlungen werteten die Polizisten
die Notrufaufzeichnungen der Leitstelle und Videoaufzeichnungen der
Tankstelle aus, vollstreckten Wohnungsdurchsuchungsbeschlüsse,
stellten Handys, Hülsen, Projektile sowie beide Autos sicher und
vernahmen Zeugen. Auch die durch die Schüsse beschädigten Wagen
untersuchten die Mitarbeiter der Kriminaltechnischen
Untersuchungsstelle akribisch. Nachdem die Polizei aus
ermittlungstaktischen Gründen nicht an die Öffentlichkeit gehen
konnte, bittet sie jetzt die Bevölkerung um Unterstützung:

Wer hat die beiden Wagen in Gladbeck, auf der Autobahn 42 in
Fahrtrichtung Moers oder in der Nähe der Tankstelle an der
Rheinberger Straße gesehen? Das Duisburger Kriminalkommissariat 11
nimmt Zeugenhinweise unter 0203 280-0 oder jede andere
Polizeidienststelle entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2196868

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de