. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verpuffung in Mehrfamilienhaus (Ramersdorf-Perlach)

29.08.2019 - 11:33 | 2197509



(ots) - Mittwoch, 28. August 2019, 22.08 Uhr;
Hechtseestraße

Am späten Mittwochabend meldeten Anwohner der Hechtseestraße eine
Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus. Sie teilten dem
Leitstellendisponenten mit, dass mehrere Fenster samt Rahmen aus dem
zweiten Obergeschoss geflogen und nun Flammen sichtbar seien. Als die
alarmierten Kräfte der Feuerwehr eintrafen, hatten bereits alle
Bewohner das Gebäude verlassen. Aus den Fenstern im Dachgeschoss
traten etwa drei Meter hohe Flammen aus. Um einen schnellen
Löscherfolg zu erzielen und ein Übergreifen des Feuers auf den
Dachstuhl zu verhindern, ging ein Trupp ausgerüstet mit schwerem
Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung
vor. Aufgrund der großen Hitzeentwicklung dauerte es aber einige
Zeit, bis sich der Trupp dem Brandherd nähern und erste Löscherfolge
erzielen konnte. Inzwischen befand sich die komplette
Dachgeschosswohnung in Vollbrand. Gleichzeitig wurde die Drehleiter
mit einem Wenderohr und einem Trupp unter Atemschutz in Stellung
gebracht. Mit einem weiteren C-Rohr ausgerüstet, begann der Trupp die
Dachhaut zu öffnen und von aussen eine Brandbekämpfung durchzuführen.
Aufgrund der Brandausdehnung entschied sich der Einsatzleiter noch
weitere Kräfte anzufordern um mit mehreren Trupps gezielte
Löschmaßnahmen durchführen zu können. Nach etwa 40 Minuten hatten die
Einsatzkräfte das Feuer unter Gewalt. Da mehrere Glutnester die
Löscharbeiten erschweren befinden sich bis jetzt noch Feuerwehrkräfte
vor Ort. Die Brandwohnung muss komplett ausgeräumt und die Dachhaut
größtenteils geöffnet und später wieder provisorisch mit einer Plane
verschlossen werden. Bei dem Brand wurden die drei Bewohner der
Brandwohnung verletzt. Dabei handelt es sich um beide Elternteile und
ihren Sohn. Noch an der Einsatzstelle stellte sich der 36 jährige


Sohn der Polizei und räumte die Tat ein. Er habe die Wohnung nach
einem Streit mit seinen Eltern angezündet. Anschließend wurde er mit
Verbrennungen in eine Münchner Spezialklinik transportiert. Die
beiden Elternteile erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und
wurden ebenfalls für eine weitere Behandlung in ein Krankenhaus
transportiert. Im Gebäude befinden sich vier Wohneinheiten und eine
Geschäftsstelle. Derzeit sind die Wohnungen sowie das Ladengeschäft
nicht nutzbar. Die Anwohner kamen teilweise bei Bekannten oder im
Hotel unter.

Der Sachschaden wird vonseiten der Feuerwehr auf einen höheren
sechsstelligen Betrag geschätzt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos
vor. (ret)




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2197509

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht
Pressesofortmeldung der PI Daun, Brand in Hillesheim
(Hüfingen) Autoscheibe zertrümmert
(VS-Schwenningen) Unfall im Kreisverkehr
Schwangere bei Auffahrunfall verletzt

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de