. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

29.08.2019 - FEUER IN LÜTGENDORTMUND

Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

29.08.2019 - 11:57 | 2197555



(ots) -
Nach einem Blitzeinschlag während eines starken Gewitters kommt es
auf der Provinzialstraße in Lütgendortmund zu einem Dachstuhlbrand.
Zwei Wohnungen des Hauses sind unbewohnbar, ein Feuerwehrmann muss
nach mehreren Katzenbissen im Krankenhaus behandelt werden. Gegen
6:40 Uhr ging bei der Feuerwehr ein Notruf ein. Nach einem
Blitzeischlag während des Gewitters habe sich der Dachstuhl eines
viergeschossigen Wohnhauses an der Provinzialstraße entzündet. Durch
die Einsatzleitstelle der Feuerwehr Dortmund wurden sofort mehrere
Fahrzeuge verschiedener Feuerwachen zur Einsatzstelle entsandt. An
der Einsatzstelle angekommen, werden sofort zwei Drehleitern vor dem
Gebäude in Stellung gebracht. Die eine, um das Feuer von aussen zu
löschen, die andere um eventuell Personen aus den oberen Etagen zu
retten. Da während des Einsatzes eine weitere Gewitterzelle über
Lütgendortmund zog musste der Einsatz der Drehleitern aus
Sicherheitsgründen unterbrochen werden. Parallel geht ein Trupp unter
Atemschutz mit einem Strahlrohr durch das Gebäude zur Brandwohnung
vor, um im Haus noch nach Personen zu suchen und das Feuer von innen
zu bekämpfen. Glücklicherweise hatten sich bereits alle Bewohner des
Hauses in Sicherheit gebracht, es wurden aber noch mehrere Katzen
vermisst. Um alle Glutnester im Dachstuhl ablöschen zu können, nahmen
die Brandschützer Teile der Dachhaut auf. Durch herunterstürzende
Dachpfannen wurden zwei vor dem Gebäude geparkte Fahrzeuge
beschädigt. Im Verlauf des Einsatzes wurden sieben Katzen aus zwei
betroffenen Wohnungen gerettet und zum Teil verletzt in eine
Tierklinik gebracht. Bei der Rettung der Katzen wurde ein Retter
mehrfach gebissen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Nachdem
alle Maßnahmen der Feuerwehr beendet waren, wurden zwei Wohnungen für
unbewohnbar erklärt, die anderen Mieter konnten wieder zurück in Ihre


Wohnungen. Während der Löscharbeiten war die Provinzialstraße voll
gesperrt, was zu starken Verkehrsbehinderungen führte. Die Polizei
übernimmt jetzt Ermittlungen zur Höhe des Sachschadens. Die Feuerwehr
war mit insgesamt 41 Kräften der Feuerwachen 5 (Marten), 8
(Eichlinghofen), des Löschzuges 19 (Lütgendortmund) der Freiwilligen
Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2197555

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
unwetter,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de