. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Beckum-Neubeckum. Fünf Verletzte nach illegalem Autorennen

06.09.2019 - 04:20 | 2202592



(ots) - Ein Schwer- und vier Leichtverletzte sowie hoher
Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am
Donnerstag, den 05.09.2019, um 19.55 Uhr, auf der
Kaiser-Wilhelm-Straße in Neubeckum ereignete. Nach Zeugenangaben
befuhren ein 21- und ein 20-jähriger Beckumer in einem VW Golf und
einem Mini mit hoher Geschwindigkeit in Richtung stadtauswärts. Auf
der Kaiser-Wilhelm-Straße kollidierten die beiden Beckumer mit einem
VW Caddy einer 54-jährigen Warendorferin, die nach links auf ein
Firmengelände abbiegen wollte. Durch die Wucht der Kollision
schleuderten der VW Golf und der Mini nach links in den parallel zur
Fahrbahn verlaufenden Hellbach. Der Mini überschlug sich zudem und
kam auf dem Dach liegend in dem knietiefen Bach zum Stillstand. Alle
Insassen konnten sich aus ihren Fahrzeugen befreien. Rettungskräfte
brachten die drei Fahrer sowie zwei Beifahrer in umliegende
Krankenhäuser. Der 21-jährige VW Golf-Fahrer erlitt schwere, aber
nicht lebensgefährliche Verletzungen. Die übrigen Beteiligten zogen
sich leichte Verletzungen zu. Auch ein Zaun und eine Straßenlaterne
wurden bei dem Verkehrsunfall schwer beschädigt. Die rasante
Fahrweise der Beckumer war Zeugen schon vorher aufgefallen. Es ergab
sich der Verdacht, dass sich beide Fahrer ein illegales Autorennen
geliefert hatten. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs forderten die
unfallaufnehmenden Polizeibeamten einen Sachverständigen an. Zudem
stellten sie die beteiligten Fahrzeuge sicher. Es entstand ein
Sachschaden von mindestens 60000 Euro.




Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf(at)polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:



Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf(at)polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2202592

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Warendorf

Ansprechpartner: POL-WAF
Stadt: Warendorf

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Feuer zerstört LKW
Verkehrsunfall B10, Schwieberdingen-West, Sperrung in den Abendstunden zur Bergung
PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss in Höhr-Grenzhausen
Wohnungsbrand (Tübingen)
Mannheim-Seckenheim: Mehrere Tonnen Karotten vom Hänger gefallen. Sperrung der K 9756 (Schwabensstraße)

Alle SOS News von Polizei Warendorf

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de