. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Alt-Homberg/Wedau: Sie wollen nur Ihr Geld! - Falsche Beamte und Handwerker unterwegs

06.09.2019 - 12:01 | 2202946



(ots) - Am Ende haben Trickdiebe nur ein Ziel: Geld,
Schmuck oder andere Wertgegenstände zu ergaunern! Dabei gehen Täter
kreativ vor: Sie geben sich als falsche Handwerker oder Hilfesuchende
aus, um arglose Menschen zu bestehlen. Ebenso perfide reden falsche
Polizisten vor allem auf Senioren am Telefon ein, gaukeln ihnen
mögliche Überfälle oder Einbrüche vor. Sie spinnen ein Konstrukt von
korrupten Bankmitarbeitern zusammen, um sich mit Lügen an ihren
Opfern zu bereichern. Die Polizei wird nicht müde die Bürgerinnen und
Bürger über Zeitung, Radio, soziale Netzwerke oder auch bei
Veranstaltungen über diese fiesen Tricks zu informieren. Trotzdem hat
es wiederum ein Dieb am Donnerstag (5. September) um 11 Uhr
geschafft, in die Wohnung einer 93-jährigen Wedauerin auf der Straße
Am See zu kommen. Er sei ein alter Bekannter ihres verstorbenen
Mannes und wollte sich ihre Küche als Inspiration für die Anschaffung
einer eigenen ansehen. Der Mann fragte sie über ihre Bargeldverstecke
aus und schaute sich dabei sämtliche Schränke sowie Schubladen an.
Nachdem er die Wohnung verlassen hatte, bemerkte die Frau, dass ihr
ein roter Stoffbeutel samt Bargeld fehlte. Ohne Beute machte sich ein
falscher Handwerker am Donnerstag (5. September) um 10 Uhr in
Alt-Homberg auf der Wilhelmstraße aus dem Staub. Unter dem Vorwand,
Wasserleitungen überprüfen zu müssen, verschaffte er sich Zugang zur
Wohnung einer 83 Jahre alten Duisburgerin. Doch die Frau wurde
misstrauisch und blieb nicht wie aufgefordert im Badezimmer. Sie
erwischte den Mann in ihrem Schlafzimmer beim Durchstöbern einer
Schmuckschatulle. Er flüchtete sofort aus der Wohnung in unbekannte
Richtung. (jg)




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049



Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2202946

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de