. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gewitter und Starkregen beschäftigen Essener Feuerwehr bis Mitternacht

04.07.2010 - 10:18 | 220314



(ots) - Stadtgebiet, 04. Juli 2010, 10.00 Uhr

Die vom Wetterdienst angekündigten Gewitter mit Starkregen und
Sturmböen erreichten Essen am Samstagnachmittag (3. Juli 2010) gegen
16.00 Uhr. Mit dem Anpfiff des Viertelfinalspiels
Deutschland/Argentinien gingen in der Leitstelle der Essener
Feuerwehr die ersten Notrufe aus dem Bereich Essen-Kray ein, die
Anrufer meldeten vollgelaufene Keller. Bis Mitternacht verzeichnet
die Statistik in Summe 238 Einsätze mit dem Hinweis "Wasser im
Gebäude", im wesentlichen im Nordosten Essens. Dabei handelte es sich
größtenteils um Keller in Privathäusern, auch drei Tiefgaragen im
Stadtteil Essen-Katernberg sowie zwei Keller von Geschäftshäusern
waren betroffen. Alle Einheiten von Berufs- und Freiwilliger
Feuerwehr, unterstützt durch das Technische Hilfswerk, waren bis nach
Mitternacht unterwegs, um den Menschen bei der Beseitigung der
Wassermassen zu helfen. Andere technische Hilfeleistungen wie das
Sichern von losen Dachziegeln und abgeknickten Äste waren in 15
Fällen erforderlich. Die Autobahn A 40 in Fahrtrichtung Bochum war
ebenfalls betroffen. Im Bereich der Anschlussstelle Essen-Kray stand
die Fahrbahn auf einer Länge von mindestens 150 Metern komplett unter
Wasser, der Pegel war bei Eintreffen der Feuerwehr deutlich über
einen Meter hoch. Einige Fahrzeuge blieben dort mit technischen
Defekten liegen. Erst als die Einsatzkräfte mehrere Bodeneinläufe
gefunden, geöffnet und gereinigt hatten, lief das Wasser langsam ab
Erst Stunden später war die Bahn wieder befahrbar. Da der See
zwischen Ausfahrt und Auffahrt Essen-Kray stand, konnte der
Autoverkehr zum Teil über die Krayer Platte umgeleitet werden. Doch
damit nicht genug. Um 18.50 Uhr meldete ein Anrufer starke
Rauchentwicklung aus einer Lagerhalle im Bereich
Stauderstraße/Emscherstraße. Zwei Löschzüge bekämpften, unterstützt


durch Radlader des Technischen Hilfswerks und der
Entsorgungsbetriebe sowie Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr, ein
Feuer in einer Halle der Entsorgungsbetriebe Essen. In der etwa 20
auf 40 Meter großen Halle brannte Recyclingmaterial. Mit den
Radladern wurde das Material aus der Halle geräumt und abgelöscht.
Insgesamt 45 Einsatzkräfte waren bis Sonntag Morgen vier Uhr vor Ort.
Etwas positives hatte das Wetter jedoch auch. Bei den Public Viewings
kühlte der Regen die erhitzten Gemüter offensichtlich so weit ab,
dass das Einsatzniveau im Rettungsdienst nicht über das
durchschnittliche Maß hinausging. Von Samstag 15.00 Uhr bis
Mitternacht fuhren Notärzte und Sanitäter 80 Rettungseinsätze. Auch
nach dem Sieg der deutschen Nationalelf war keine Steigerung zu
verzeichnen. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

220314

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Stadt: Essen

Keywords (optional):


Diese SOS News wurde bisher 408 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Unfallflucht mit hohem Schaden geklärt
(964) Tötungsdelikt in Lauf an der Pegnitz - Zwei Tatverdächtige festgenommen - gemeinsame Pressekonferenz des Polizeipräsidiums Mittelfranken und der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth
Verkehrsunfall
Radfahrer schwer verletzt zurück gelassen - Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht
BAB A1 / Barsbüttel / Buddikate - Tempokontrollen

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de