. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kreis Lippe. Brummis im Blick - Polizei kontrollierte in Lippe.

13.09.2019 - 08:43 | 2207191



(ots) -
Im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion
"sicher.mobil.leben - Brummis im Blick" hat auch die Polizei Lippe am
Donnerstag (12. September 2019) Kontrollen im Kreis durchgeführt. Im
Fokus der Kontrollen standen Themen wie die Einhaltung der Lenk- und
Ruhezeiten, Ladungssicherung und der technische Zustand der
Fahrzeuge. Die Folgen von Verstößen können verheerend sein. Im Jahr
2018 gab es bundesweit 28.631 LKW-Unfälle mit überdurchschnittlich
schweren Folgen. Dabei kamen 762 Menschen zu Tode. Rund 39.500
Menschen wurden verletzt. Verlorene Ladung, übermüdete Fahrerinnen
und Fahrer oder abgenutzte Bremsen können schwere Unfälle
verursachen. Für diese Gefahren sensibilisierten die Kolleginnen und
Kollegen bei der Verkehrskontrolle und ahndeten Verstöße
entsprechend.

Thomas Bartelt, Leiter des Verkehrsdienstes, zeigt sich zufrieden
mit dem Ergebnis: "Die überwiegende Teil der Kontrollierten hat sich
normgerecht verhalten. Wir mussten keine gravierenden Verstöße
verzeichnen." Insgesamt wurden 70 Fahrzeuge kontrolliert, dabei
wurden 14 Verstöße festgestellt. Davon waren fünf Verstöße gegen die
Ladungssicherheit, zweimal wurden Lenk- und Ruhezeiten nicht
eingehalten. Zwei landwirtschaftlichen Fahrzeugen musste die
Weiterfahrt untersagt werden. Bei einem funktionierten die Bremsen
des Anhängers nicht ordnungsgemäß, das andere hätte als
Schwertransport angemeldet werden müssen.

Die Fahrerinnen und Fahrer zeigten sich trotz Zeitverlust durch
die Kontrollen kooperativ und nutzen das Angebot der
Verkehrssicherheitsberater der Polizei Lippe. Die waren mit einem
Präventionsstand im Einsatz. An der Multimediasäule konnten
Interessierte ihr Wissen testen und wurden zum Beispiel über typische
Irrtümer im Bereich Verkehrssicherheit aufgeklärt.






Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe(at)polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2207191

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

BAB A7 / Kaltenkirchen / Kreis SE - Gefährdung des Straßenverkehrs
Anröchte - Monteurfahrzeuge aufgebrochen
(UL) Ulm - Weihnachtsbaum streift Ampel / Erst mit Polizeibegleitung gelang am Donnerstag der gefahrlose Transport eines Baumes in Ulm. 
Meldungen aus Jena
In Kirche randaliert und Figur beschädigt

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de