. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

OH-Oldenburg/ Holstein - BAB1 :



Sprinter auf der Autobahn abgeschleppt - Fahrer war alkoholisiert

13.09.2019 - 13:39 | 2207656



(ots) - Donnerstagmittag (12. September 2019) fiel der
Polizei auf der Autobahn 1 bei Oldenburg/ Holstein ein
Abschleppgespann bestehend aus zwei Mercedes - Sprintern auf. Das
Gespann fuhr an mehreren Ausfahrten vorbei, anstelle umgehend eine
Werkstatt anzusteuern. Der Fahrer war alkoholisiert und nicht im
Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

Gegen 12:55 Uhr fiel den Beamten des Polizeireviers Heiligenhafen
das Gespann auf der BAB1 auf. Die Sprinter rollten aus Puttgarden
kommend in Richtung Lübeck, fuhren an mehreren Autobahnausfahrten
vorbei. In Höhe Oldenburg zogen die Polizisten das Gespann aus dem
Verkehr, überprüften den Fahrer des Zugfahrzeugs und den Fahrer des
gezogenen Sprinters. Es stellte sich heraus, dass der 49-jährige
Fahrer des Zugfahrzeugs alkoholisiert war, bei ihm wurde ein
vorläufiger Atemalkoholwert von 0,52 Promille festgestellt. Zudem war
der Mann aus dem Kreis Schleswig-Flensburg nicht im Besitz der
erforderlichen Fahrerlaubnis für den 3,5-Tonner. Ihm wurde die
Weiterfahrt untersagt und entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren
wegen des Verstoßes des Abschleppens von Fahrzeugen und Überschreiten
der 0,5 Promille Grenze eingeleitet. Zudem wird gegen den 49-Jährigen
wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Kurios: Der im abgeschleppten Sprinter sitzende 36-jährige
Bekannte des Tatverdächtigen hatte keinen Alkohol getrunken und war
sogar im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Zugfahrzeug.
Hätten die Männer vor Fahrtantritt die Fahrzeuge getauscht und wären
auf direktem Wege zu einer Werkstatt gefahren, wäre die Fahrt nicht
so folgenreich ausgegangen wie am gestrigen Nachmittag.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -


Telefon: 0451 / 131-2006
Fax: 0451 / 131 - 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd(at)polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2207656

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion L

Ansprechpartner: POL-HL
Stadt: Lübeck

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion L

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de