. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

ABC-Übung am Elisabeth-Krankenhaus Rheydt abgeschlossen - nur wenige Paralleleinsätze

14.09.2019 - 15:59 | 2208095



(ots) -
Heute führte die Feuerwehr Mönchengladbach eine ABC-Übung
gemeinsam mit der Notfallambulanz des Elisabeth-Krankenhauses Rheydt
durch. Ingesamt wurden 15 Verletztendarsteller mit Hilfe eines
Verletzten-Dekontaminationsplatzes zur Versorgung von 25 Patienten je
Stunde (V-Dekon-Z 25 NRW) medizinisch gesichtet, erstversorgt,
dekontaminiert und an das Personal der Notfallambulanz übergeben. Die
hierbei gewonnenen Erkenntnisse werden nun feuerwehr- und
krankenhausintern gesammelt, ausgewertet und in Maßnahmen umgesetzt
werden können. An der Übung beteiligt waren Personal der drei Feuer-
und Rettungswachen (Neuwerk, Holt und Rheydt) der Berufsfeuerwehr,
Sonderfahrzeuge und Personal aus dem Technik- und Logistikzentrum
(Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, die
Jugendfeuerwehrgruppe Rheydt, das Jugendrotkreuz, die realistische
Notfalldarstellung des DRK, ein Rettungswagen vom Malteser
Hilfsdienst, ein Notarzteinsatzfahrzeug vom Deutschen Roten Kreuz,
der Fachberater ABC und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Ein
Mitarbeiter der Bezirksregierung Düsseldorf, der zuständige
Beigeordnete Matthias Engel sowie der Geschäftsführer der städtischen
Kliniken Mönchengladbach Thorsten Celary haben die Übung beobachtet.

Die durch die Freiwillige Feuerwehr und die örtlichen
Hilfsorganisationen (ASB, DRK und JUH) aufgefüllten Feuer- und
Rettungswachen konnten die parallel durchzuführenden Einsätze des
"Alltagsgeschäfts" problemlos erledigen. Herausragend war ein
Verkehrsunfall auf der BAB 61 im AK Wanlo, bei dem ein LKW umkippte.
Der Fahrer konnte sich selbst befreien und wurde durch einen
Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus transportiert. Im Einsatz
waren die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein
Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), Rettungswagen


und Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Eine
vermeintliche Feuerwehrmeldung auf der Hauptstraße kurz vor
Übungsbeginn entpuppte sich als Fehleinsatz. Eingesetzt waren hier
die Einheit Giesenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, Rettungswagen
und Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Im
Hauptbahnhof galt es eine Person aus einem Fahrstuhl zu befreien.
Diesen Einsatz erledigte die Einheit Neuwerk der Freiwilligen
Feuerwehr.

Berichterstatter: Branddirektor Dirk Schattka




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2208095

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach-Hockstein, 14.09.2019, 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Hubertusstraße



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in Gartenbaubetrieb
Unsichere Fahrweise - Fahrer unter Alkoholeinfluss
Nach missglücktem Ausparken geflüchtet
Schuppen stand in Logabirum in Vollbrand
Vollsperrung auf der A5 bei Weiterstadt

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de