. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Körperliche Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber

16.09.2019 - 11:59 | 2209021



(ots) - Am gestrigen Sonntagabend, dem 15.09.2019, kam
es in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber auf dem Dänholm
in Stralsund zu einem Polizeieinsatz, bei dem ebenfalls die
Bundespolizei unterstützte. Hintergrund war der eingegangene Notruf
eines Wachmannes der Unterkunft zum Verdacht der gefährlichen
Körperverletzung zu seinem Nachteil.

Neben drei Funkstreifenwagen des Polizeihauptrevieres Stralsund,
kamen kurz nach 19:00 Uhr auch eine Besatzung des Autobahn- und
Verkehrspolizeirevieres Grimmen sowie sechs Beamte der
Bundespolizeiinspektion Stralsund zum Einsatz. Nach gegenwärtigen
Erkenntnissen hielten sich insgesamt fünf Asylbewerber in einem
Zimmer der Gemeinschaftsunterkunft auf. Von dem 25-jährigen
Zimmerbewohner sowie seinen vier Gästen ging nach entsprechendem
Genuss von alkoholischen Getränken ruhestörender Lärm aus, weshalb
die beiden Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die fünf Männer auf
ihr Verhalten ansprachen. Daraufhin entwickelte sich zunächst eine
verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 25-jährige
Zimmerbewohner sowie ein weiterer 18-jähriger Asylbewerber den
24-jährigen Wachmann gemeinschaftlich körperlich angriffen. Dieser
erlitt dadurch leichte Verletzungen im Gesichtsbereich. Die beiden
Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes konnten sich in Sicherheit
bringen und verständigten anschließend die Polizei, die umgehend zum
Einsatz kam.

Für die eingesetzten Beamten ergab sich der Anfangsverdacht, dass
die beiden Tatverdächtigen unter dem Einfluss von alkoholischen und
Betäubungsmitteln standen. Beide Männer wurden zunächst in den
polizeilichen Gewahrsam genommen und eine Blutprobenentnahme im
Krankenhaus durchgeführt. Nach Abschluss aller polizeilichen
Maßnahmen wurde der 25-Jährige in einer anderen
Asylbewerberunterkunft des Landkreises Vorpommern-Rügen untergebracht


und auch der 18-Jährige wieder auf freien Fuß gelassen.

Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen des Verdachts der
gefährlichen Körperverletzung sowie wegen des Verdachtes des
Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Darüber
hinaus ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachtes der
Sachbeschädigung in diesem Zusammenhang, da im Flur der Unterkunft
mehrere Bilderrahmen sowie eine Wand im Sanitärraum beschädigt
wurden.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund(at)polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2209021

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Stralsund

Ansprechpartner: POL-HST
Stadt: Stralsund

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

29-Jähriger bei Unfall eingeklemmt: Schwierige Bergung dauert mehr als eine Stunde
Verkehrsbehinderungen anlässlich Traktordemo
Titisee-Neustadt: Defekter Aufzugsmotor sorgt für Feuerwehreinsatz
3760 Schmuggelzigaretten sichergestellt
(KA)Bruchsal - Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Alle SOS News von Polizeiinspektion Stralsund

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de