. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Räuber mithilfe von Zeugen auf frischer Tat festgenommen; zwei beteiligte Männer flüchtig: Zeugenhinweise erbeben

16.09.2019 - 12:27 | 2209085



(ots) - Kassel-Mitte:

Ein in der Nacht von Samstag auf Sonntag stattgefundener Raub
eines Mobiltelefons beschäftigt derzeit die für Raubstraftaten
zuständigen Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler
Kriminalpolizei. Nachdem ein 18-jähriger Täter bei seiner Flucht zu
Fuß mithilfe von mehreren Zeugen durch die Polizei festgenommen
werden konnte, gelang zwei weiteren bei dem Überfall beteiligten,
bislang unbekannten Männern die Flucht. Die Ermittler des K35
erbitten daher Zeugenhinweise.

Eine Streife des Kasseler Innenstadtreviers befand sich anlässlich
eines anderen Einsatzes am Sonntag, gegen 2 Uhr, in der
Friedrich-Ebert-Straße, nahe der Karthäuser Straße, als sie von dem
Beraubten angesprochen wurden. Der 24-Jährige aus Kassel berichtete
den Polizisten, dass ihn wenige Minuten zuvor im Bereich
Friedrich-Engels-Straße/ Kölnische Straße drei Männer angesprochen
hatten. Nachdem zunächst Geld gefordert wurde und der junge Mann der
Forderung nicht nachkam, nahm einer der Täter ihm unter Anwendung
körperlicher Gewalt sein Handy aus der Hosentasche. Die drei Männer
flüchteten danach mit dem erbeuteten Mobiltelefon in Richtung
Friedrich-Ebert-Straße. Das ihnen mit Abstand folgende Opfer traf
schließlich glücklicherweise auf die Polizeibeamten und zeigte ihnen
den Täter, der ihn körperlich angriffen hatte. Er hielt sich in einer
Menschengruppe in unmittelbarer Nähe auf. Bei Erblicken der
Polizisten gab der 18-Jährige prompt Fersengeld und entledigte sich
auf der Flucht des erbeuteten Handys. Mehrere Zeugen, die auf den
flüchtenden Räuber und die nacheilenden Polizisten aufmerksam wurden,
griffen schließlich beherzt ein und stoppten den Täter. Der
festgenommene 18-Jährige aus Kassel muss sich nun wegen des Raubes
verantworten. Die beiden Männer, die mit ihm unterwegs waren, sollen


nach Angaben des Opfers beide dunkelhäutig und unbekannten Alters
sein. Der Erste soll eine schlanke Statur haben und etwa 1,83m groß
sein. Er hatte kurze, gekräuselte Haare und trug ein kariertes Hemd
sowie eine Jeans. Der Zweite soll etwa 1,70m groß und etwas dicker
sein. Er hatte einen Dreitagebart und trug ein Basecap mit dem Schild
nach hinten auf dem Kopf.

Inwiefern die beiden unbekannten Männer an der Tat beteiligt
waren, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen, die etwas
beobachtet haben oder Hinweise auf die beiden Unbekannten geben
können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.:
0561-9100 zu melden.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail:
poea.ppnh(at)polizei.hessen.de




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh(at)polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2209085

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KS
Stadt: Kassel

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

29-Jähriger bei Unfall eingeklemmt: Schwierige Bergung dauert mehr als eine Stunde
Verkehrsbehinderungen anlässlich Traktordemo
Titisee-Neustadt: Defekter Aufzugsmotor sorgt für Feuerwehreinsatz
3760 Schmuggelzigaretten sichergestellt
(KA)Bruchsal - Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de