. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gefährliches Geocaching im Gleisbereich

17.09.2019 - 08:20 | 2209645



(ots) - Zwei vermutliche Engländer und ein 38-jähriger
Vater mit seinen beiden Kindern waren am vergangenen Freitag, den 13.
September, im Bautzener Güterbahnhof zwischen den Zügen unterwegs um
einen Geocache in Gleisnähe zu finden.

Augenzeugen wurden auf die Suchenden aufmerksam, sprachen diese an
und meldeten den Vorfall der Bundespolizei. Gegen 20:00 Uhr befragte
eine Streife die Zeugen und konnte die Personalien des Vaters in
Erfahrung bringen. Dieser soll nun im Rahmen eines Bußgeldverfahrens
kostenpflichtig verwarnt werden und auf sein gefährliches Handeln,
auch hinsichtlich der väterlichen Vorbildfunktion, hingewiesen
werden. Zu den beiden Engländern gibt es keine weiteren Hinweise. Ein
Geocache wurde noch nicht gefunden. Sollte sich dieser tatsächlich in
so gefährlicher Umgebung befinden, strebt die Bundespolizei weitere
Ermittlungen an.

Im Moment wird eindringlich davor gewarnt, die Gleise zu betreten.
Gerade in einem Güterbahnhof begibt man sich schnell in Lebensgefahr
weil ein Rangierbetrieb unvorhersehbar und fast lautlos erfolgen
kann. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach führt zurzeit an den
Oberlausitzer Bahnhöfen eine Aufklärungskampagne mit Warnplakaten
durch und drückt bei festgestellten Ordnungsverstößen kein Auge zu.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
(at)bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2209645

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Ansprechpartner: BPOLI EBB
Stadt: Bautzen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

191018-6-KÖffentlichkeitsfahndung nach drei Tatverdächtigen einer gefährlichen Körperverletzung - Fahndungsrücknahme
Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis
(Gosheim) Grobagger der Marke Volvo beschädigt - Zeugen gesucht
(Fridingen) Mann schubst am Bahnsteig drängelnde Kinder - Zeugen gesucht
Mannheim: Testkäufe im Stadtgebiet - Stadt und Polizeipräsidium Mannheim kontrollieren Einhaltung des Jugendschutzes

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de