. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Fahndungserfolge auf der Autobahn - Mehrere Festnahmen

17.09.2019 - 09:05 | 2209679



(ots) - Am Samstag (14.09.2019) kontrollierten die
Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel auf der A17 einen
53-Jährigen, welcher wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu einer
Geldstrafe verurteilt wurde. Die vom Gericht verhängte Geldstrafe
(600,- Euro) hatte der rumänische Staatsangehörige bisher aber nicht
bezahlt, weshalb er jetzt mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Ein
Aufenthalt im Gefängnis blieb dem 53-Jährigen aber erspart, da er die
noch offene Geldstrafe vor Ort bezahlte.

Bei einer Kontrolle am darauffolgenden Tag (15.09.2019) stellte
sich auf der A17 bei einem deutschen Staatsangehörigen heraus, dass
dieser im Jahr 2018 wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt
wurde, welche er aber bisher nur zum Teil bezahlt hatte. Der
28-Jährige konnte die noch offene Restgeldstrafe (736,50 Euro)
zunächst nicht vor Ort bezahlen. Dies übernahm ein Bekannter für ihn,
bei einer benachbarten Polizeidienststelle.

Am Sonntag (15.09.2019) kontrollierten die Einsatzkräfte der
Bundespolizei auf der A17 die Insassen eines grenzüberschreitenden
Linienbusses. Bei der Überprüfung eines mazedonischen
Staatsangehörigen (24) stellte sich heraus, dass gegen diesen ein
aktueller Haftbefehl vorliegt. Der 24-Jährige wurde wegen
Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe (173,50 Euro)
verurteilt, welche er bisher nicht bezahlt hatte. Weiterhin besteht
gegen ihn nach seiner Abschiebung im Jahr 2018 eine
Wiedereinreissperre nach Deutschland. Bei der Überprüfung der
Personalien wurde weiterhin bekannt, dass gegen den 24-Jährigen
insgesamt vier Aufenthaltsermittlungen in noch laufenden
Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Erschleichen von Leistungen,
Hausfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung, bestehen. Bei
den weiteren polizeilichen Maßnahmen fanden die Bundespolizisten bei


dem 24-Jährigen noch eine auf ihn ausgestellte gefälschte bulgarische
Identitätskarte auf. In einem beschleunigten Verfahren wurde der
24-Jährige am Montag am Amtsgericht Pirna wegen des Verstoßes gegen
das Aufenthaltsgesetz zu einer Geldstrafe in Höhe von 900,- Euro
verurteilt.




Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: 03 50 23 - 676 506
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2209679

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Berggie

Ansprechpartner: BPOLI BHL
Stadt: Bad Gottleuba

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Freitag kein freier Tag für die Freiwilligen
Vermisstes Mädchen wieder da
Fahrzeugbrand; Seniorin betrogen; Verkehrsunfälle; Einbrüche in Firmen und Baustelle; Autos aufgebrochen
Trickdiebstahl auf Nettoparkplatz - Zeugen gesucht
Alkoholisierter Fußgänger war abgelenkt und lief bei Rot vors Auto

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Berggie

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de