. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Übung: Rettung aus der Weser

18.09.2019 - 17:15 | 2210993



(ots) - Sollte eine Person, aus welchen Gründen auch
immer, in die Weser fallen und mit dem Strom fortgerissen werden, ist
die Zusammenarbeit aller Beteiligten unabdingbar. Dies ist heute im
Rahmen des gemeinschaftlichen Einsatzkonzeptes "Rettung von Personen
aus der Weser" geübt worden.

Neben den Alarmierungswegen sind die zielgerichtete Suche und die
Zusammenarbeit zwischen dem Wasser- und Schifffahrtsamt, der
Wasserschutzpolizei, der Deutschen Gesellschaft zur Rettung
Schiffbrüchiger, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, der
Lotsenbrüderschaft, dem Hansestadt Bremischen Hafenamt und der
Feuerwehr Bremerhaven erprobt worden. Hierzu wurde eine lebensgroße
Puppe, die mit einem Überlebensanzug bekleidet war, in Höhe des
Weserstrandbades ins Wasser geworfen. Die Puppe trieb in der Weser
und mit dem Notruf und der Meldung "Person in der Weser" begann die
Rettungskette. Durch die Strömung vertrieb die Puppe weseraufwärts
und konnte mehrere hundert Meter hinter der Eintauchstelle von einem
Boot aufgenommen werden. Da die bewusstlose Puppe nun möglichst
schnell dem Rettungsdienst übergeben werden musste, ist eine Übergabe
im Bereich der Doppelschleuse durch die gemeinsame Einsatzleitung in
der Verkehrszentrale des Wasser- und Schifffahrtsamtes angeordnet
worden. Bei der Übung konnte gut das Vertreiben von Personen bei
auflaufendem Wasser demonstriert werden. Aber auch diese
Schwierigkeit wurde durch das optimale Zusammenspiel aller
Beteiligten und das schnelle und koordinierte Eingreifen gemeistert.




Kürzel: KLA

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremerhaven

einsatzbezogene Pressearbeit:
Einsatzleitdienst
Telefon: +49 (0) 471 - 95897 0 (24/7)

allgemeine Presseanfragen:
Sprecher der Feuerwehr
Stefan Zimdars


Telefon: +49 (0) 471 - 590 1246
E-Mail: stefan.zimdars(at)magistrat.bremerhaven.de

Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2210993

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremerhaven

Ansprechpartner: FW Bremerhaven
Stadt: Bremerhaven



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fahrzeugbrand; Seniorin betrogen; Verkehrsunfälle; Einbrüche in Firmen und Baustelle; Autos aufgebrochen
Trickdiebstahl auf Nettoparkplatz - Zeugen gesucht
Alkoholisierter Fußgänger war abgelenkt und lief bei Rot vors Auto
(Haigerloch) Vorfahrt missachtet - jugendlicher Motorradfahrer verletzt
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Alle SOS News von Feuerwehr Bremerhaven

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de