. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Magstadt: Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus; Herrenberg: 51-Jähriger erneut auffällig

20.09.2019 - 15:42 | 2212360



(ots) - Magstadt: Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus

Eine Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung im Wildbader Weg in
Magstadt vergaß am Donnerstagnachmittag wohl ihr Essen auf dem Herd
und verließ die Wohnung. Die Rauchentwicklung löste gegen 16.45 Uhr
den Rauchmelder aus, worauf Nachbarn Feuerwehr und Polizei
verständigten. Durch die Feuerwehr wurde die Wohnungstüre
aufgebrochen und der Kochtopf ins Freie gebracht. Nachdem die Wohnung
gelüftet worden war, konnte sie wieder an die zwischenzeitlich
heimgekehrte Bewohnerin übergeben werden. Zwei Hunde und eine Katze,
die sich in der verrauchten Wohnung befanden, blieben unversehrt. Es
entstand kein nennenswerter Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr
Magstadt war mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Herrenberg: 51-Jähriger erneut auffällig

Nachdem ein 51-Jähriger bereits am Vortag auffällig war, kam es am
Freitagmorgen gegen 10:20 Uhr erneut zu einem Vorfall in einem
Drogeriemarkt in der Adlerstraße in Herrenberg. Der Mann hatte sich
zuvor den Mitarbeitern gegenüber aggressiv und bedrohlich gezeigt. Er
verließ dann die Örtlichkeit und kündigte an, dass er ein Messer
holen werde. Ein Zeuge flüchtete aufgrund der Ankündigung in ein
angrenzendes Ladengeschäft. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann
durch eingesetzte Polizeibeamte unweit des Drogeriemarkts angetroffen
werden. Als der 51-Jährige die Polizeibeamten erkannte, ging er
sofort zur Konfrontation über, beschimpfte die Beamten und bewarf sie
mit Gegenständen, die er bei sich führte. Als er plötzlich in seine
Hosentasche griff, brachten ihn die Beamten zu Boden. Als ihm
Handschließen angelegt werden sollte, wehrte er sich heftig gegen
die Maßnahme. Schließlich gelang es jedoch ihn zu überwältigen. Der
51-Jährige wurde im weiteren Verlauf in eine psychiatrische


Einrichtung gebracht.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2212360

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-LB
Stadt: Ludwigsburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mannheim-Innenstadt: Verkehrsunfall durch Vorfahrtsmissachtung
Mannheim-Seckenheim: Verkehrsunfall auf Auffahrt zur L597
Mannheim-Käfertal: Autofahrer flüchtet nach Unfall -Zeugen gesucht
Brühl, Rhein-Neckar-Kreis: Unbekannter zerkratzt Auto - Zeugen gesucht
Heidelberg: Polizei beendet Trunkenheitsfahrt

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de