. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Rund 30 000 Menschen demonstrieren friedlich in Hannover

20.09.2019 - 16:41 | 2212387



(ots) - In der hannoverschen Innenstadt hat heute,
Freitag (20.09.2019), die bislang größte Demonstration der
Fridays-for-Future-Bewegung stattgefunden. Die Versammlung mit rund
30 000 Teilnehmenden ist störungsfrei verlaufen.

Unter dem Motto "Hannover lahmlegen" wurden fünf Sternmärsche
sowie ein Abschlussaufzug für die heutige Demonstration bei der
Versammlungsbehörde angezeigt (wir haben berichtet). Gegen 12:15 Uhr
trafen die ersten Teilnehmer an den entsprechenden Treffpunkten
Lister Platz (List), Lutherkirche (Nordstadt), Heinrich-Heine-Platz
(Südstadt), Küchengarten (Linden) sowie am Braunschweiger Platz
(Bult) ein. Rund 45 Minuten später setzten sich alle Aufzüge fast
zeitgleich in Bewegung.

Nach einer Zwischenkundgebung auf dem Georgsplatz zog ein
Abschlussaufzug gegen 14:30 Uhr mit rund 30 000 Teilnehmern Richtung
Friederikenplatz, auf dem zwei Stunden später die Abschlusskundgebung
gehalten wurde. Am späten Nachmittag endete die Versammlung.

Die Aufzüge beeinträchtigten zentrale Verkehrsknotenpunkte wie den
Altenbekener Damm, die Hildesheimer Straße, Raschplatzhochstraße,
Brühlstraße, dem Aegidientorplatz, Friedrichswall und die
Schloßwender Straße, so dass es vor allem für den Individualverkehr
zu entsprechenden Behinderungen in der Innenstadt kam.

"Wir mussten temporäre Sperrungen einrichten, um die angezeigten
Versammlungen zu gewährleisten und den Protest ungehindert zu
ermöglichen", sagt der Einsatzleiter der Polizeiinspektion Mitte,
Cord Stünkel.

Da die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig informiert worden waren,
haben viele den Innenstadtbereich gemieden oder alternative
Verkehrsmittel benutzt. Während der Versammlung hat die
Polizeidirektion Hannover fortlaufend über ihren Social-Media-Kanal
über Straßensperrungen, Routenänderungen und die steigende Anzahl der


Teilnehmenden informiert.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Kerstin Wolff
Telefon: 0151 10871004
E-Mail: pressestelle(at)pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2212387

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Hannover

Ansprechpartner: POL-H
Stadt: Hannover

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Dieb beklaut Seniorin auf Zentralfriedhof in Bockum-Hövel
16-jähriger klaut mit 2 Promille 6 Liter Wodka - Velbert - 2110097
Pressemeldungen für den Nordkreis Cloppenburg
Pressemeldungen für den Bereich Vechta
Pressemeldungen für den Bereich Cloppenburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Hannover

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de