. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach von Freitag, 20.09.2019, 10:00 Uhr bis Sonntag, 22.09.2019, 10:00 Uhr

22.09.2019 - 10:24 | 2212864



(ots) - Verkehrsunfälle - Dienstgebiet

Im o.a. Berichtszeitraum ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich
der Polizeiinspektion Andernach 22 Verkehrsunfälle, bei denen eine
Person schwer- und eine Person leichtverletzt wurde. In 5 dieser
Fälle entfernte sich einer der Unfallbeteiligten von der
Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Im
Rahmen der anschließenden Ermittlungen konnten bereits drei dieser
Unfallfluchten geklärt werden. Die Ermittlungen zu den anderen beiden
Fällen dauern an.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung, Verursacherin
schwerverletzt - Mülheim-Kärlich, B 9, FR Bonn

Am 20.09.2019 um 23:58 Uhr befuhr eine 40-jährige Pkw-Fahrerin die
B 9 in der Gemarkung Mülheim-Kärlich aus Richtung Koblenz kommend in
Fahrtrichtung Bonn. In Höhe des Industriegebietes Mülheim-Kärlich
verlor die Pkw-Fahrerin auf der Überholspur aus bislang ungeklärter
Ursache die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderte über beide
Fahrspuren nach rechts in die dortige Außenschutzplanke. Durch den
Zusammenstoß mit der Außenschutzplanke wurde die 40-jährige
Pkw-Fahrerin schwer-, aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich
verletzt. Sie wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes
Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Dieser musste von der Unfallörtlichkeit abgeschleppt werden. Auch die
Außenschutzplanke wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Im
Rahmen der Unfallaufnahme konnten Hinweise darauf erlangt werden,
dass die Pkw-Fahrerin zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss
alkoholischer Getränke stand. Bei dieser wurde daher eine Blutprobe
entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren
wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fußgänger,
Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs - Andernach,


Bismarckstraße

Am 21.09.2019 gegen 08:35 Uhr überquerte ein 61-jähriger Fußgänger
den Fußgängerüberweg in der Bismarckstraße in Andernach, Höhe
Einmündung zur Breite Straße. Als sich der Fußgänger bereits auf dem
Fußgängerüberweg aus Richtung Beckstraße kommend befand, bog ein
silberner Opel mit lautem Quietschen in die Bismarckstraße ein und
fuhr unvermittelt auf den Fußgänger zu. Der Fußgänger erkannte die
Situation rechtzeitig, sprang zurück in Richtung Gehweg und konnte
hierdurch einen Zusammenstoß mit dem Pkw verhindern. Durch den Sprung
zurück, kam er allerdings unglücklich mit dem Fuß auf dem Bordstein
auf, wodurch er leicht verletzt wurde. Der Pkw-Fahrer setzte seine
Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu
kümmern. Gegen ihn wurden die entsprechenden Strafverfahren
eingeleitet.

Die Polizei Andernach bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise
zum Verkehrsunfall geben können oder denen das Fahrverhalten eines
silbernen Opel Omega zum Unfallzeitpunkt in Andernach aufgefallen
ist, sich unter der Telefonnummer 02632/9210 oder E-Mail
piandernach(at)polizei.rlp.de, mit der Polizei Andernach in Verbindung
zu setzen.

Verkehrsunfallflucht - Weißenthurm, Hauptstraße 161

Am 20.09.2019 gegen 12:30 Uhr stellte eine Pkw-Fahrerin ihren Pkw
in einer eingezeichneten Parkfläche in Höhe des Anwesens Hauptstraße
161 in Weißenthurm ab. Als sie gegen 15:15 Uhr zu ihrem Pkw
zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung am linken Außenspiegel
fest. Vermutlich kollidierte ein Verkehrsteilnehmer beim Vorbeifahren
mit dem parkenden Pkw. Zum Unfallverursacher liegen bislang keine
Hinweise vor.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Verkehrsunfallflucht - Mülheim-Kärlich, Industriestraße 4

Am 21.09.2019 gegen 15:00 Uhr stellte ein Pkw-Fahrer seinen Pkw
auf dem Parkplatz des Action-Marktes im Industriegebiet
Mülheim-Kärlich ab. Als er gegen 16:00 Uhr zu seinem Pkw
zurückkehrte, stellte er eine Beschädigung im Heckbereich fest.
Vermutlich kollidierte ein Verkehrsteilnehmer beim Ausparken mit dem
parkenden Pkw. Zum Unfallverursacher liegen bislang keine Hinweise
vor.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Strafanzeigen

Körperverletzungsdelikt in Diskothek - Andernach, Koblenzer Straße

Am frühen Sonntagmorgen gegen 02:55 Uhr entwickelte sich in einer
ortsansässigen Diskothek ein Streitgespräch zwischen zwei Männern. Im
Verlauf des Streitgesprächs schlug einer der Männer seinem
21-jährigen Kontrahenten mit der Faust unvermittelt ins Gesicht,
wodurch dieser leicht verletzt wurde. Der bislang unbekannte Täter
entfernte sich daraufhin von der Örtlichkeit. Dieser dürfte sich in
Begleitung einer Frau befunden haben, welche auch Auslöser des
Streits gewesen sein soll. Auch zur Frau liegen derzeit keine
Erkenntnisse vor.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Auseinandersetzung vor einer Diskothek - Andernach, Koblenzer
Straße

Am Sonntagmorgen gegen 05:30 Uhr wurden der Polizeiinspektion
Andernach zeitgleich zwei Schlägereien in und vor einer
ortsansässigen Diskothek gemeldet, die sich im weiteren Verlauf auf
den angrenzenden Parkplatz und die Koblenzer Straße verlagerten. Nach
Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort herrschte unter den Beteiligten
eine angespannte, verbalaggressive Stimmung, die durch Trennung
beider Parteien zeitnah entspannt werden konnte. Im Rahmen der
anschließenden Sachverhaltsaufnahme wurden mehrere
Körperverletzungsdelikte angezeigt, deren Abläufe weiterer
Ermittlungen bedarf. Insgesamt wurden bei der Schlägerei drei
Personen durch Schläge und Tritte leicht verletzt. Die entsprechenden
Strafverfahren wurden eingeleitet. Den beteiligten Personengruppen
wurde nach der Sachverhaltsaufnahme ein Platzverweis erteilt, dem sie
auch unvermittelt nachkamen. Ferner wurden während des Einsatzes zwei
eingesetzte Beamten vor der Diskothek durch eine unbeteiligte,
28-jährige Frau aus dem Kreis Altenkirchen mehrfach mit dem
ausgestreckten Mittelfinger bedacht, sodass gegen diese ebenfalls ein
Strafverfahren eingeleitet wurde.

Sonstiges

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Andernach, Moltkestraße

Am 20.09.2019 um 20:35 Uhr kontrollierten Beamte hiesiger
Dienststelle einen Zweiradfahrer in der Moltkestraße in Andernach. Im
Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei dem
mitgeführten Zweirad um ein Leichtkraftrad handelte. Die
erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse A1 konnte der 35-jährige
Zweiradfahrer nicht vorweisen. Daher wurde gegen ihn ein
Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet und die
Weiterfahrt untersagt. Der Roller wurde zur Beweissicherung
sichergestellt.

Mit gefälschten Kennzeichen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs -
Andernach, Stadtgebiet

Am 21.09.2019 um 11:57 Uhr bestreifte eine Streifenwagenbesatzung
hiesiger Dienststelle einen Parkplatz in Andernach. Hierbei konnte
ein parkender Pkw festgestellt werden, an dem ein gefälschtes
Prüfsiegel und gefälschte Zulassungsplaketten angebracht waren. Der
verantwortliche Fahrzeugführer konnte vor Ort ebenfalls ermittelt
werden. Wie sich herausstellte, war dieser nicht im Besitz einer
erforderlichen Fahrerlaubnis, nutzte seinen nicht zugelassenen Pkw
aber, um zu seiner Arbeitsstelle zu kommen. Hierzu druckte er sich
zwei Zulassungsplaketten und ein Prüfsiegel aus, klebte diese auf
zwei erworbene, nicht ausgegebene Kennzeichen und brachte diese am
Pkw an. Der Pkw-Schlüssel wurde daraufhin sichergestellt. Gegen den
Fahrzeugführer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
Sauter, PHK
Telefon: 02632/921-0
E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de
Homepage der PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2212864

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Dunkelblauer Lkw mit Auflieger gesucht;Unfallflucht vor Grundschule;
Festnahme mutmaßlicher Einbrecher, Unfallzeugin bitte melden, Weihnachtsbaum angezündet und Holzbänke beschädigt
Gesuchte 25-Jährige stellt sich ungewollt bei der Polizei
Senden, Schölling / Erfolglose Vermißtensuche
++Rauchentwicklung sorgt für Aufregung++

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de