. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

58-Jähriger wegen versuchten Totschlags in U-Haft - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und des Polizeipräsidiums Westpfalz

26.09.2019 - 14:42 | 2216115



(ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen einen
58-jährigen Mann aus Kusel. Er wird beschuldigt, am Mittwochabend
einen 34-Jährigen mit einem Baseballschläger angegriffen und schwer
verletzt zu haben. Nach den bisherigen Feststellungen soll der
Tatverdächtige vor seiner Wohnung grundlos mit einem Baseballschläger
mehrmals auf seinen jüngeren Kontrahenten eingeschlagen haben. Ihm
wird vorgeworfen, auch dann noch auf den Kopf des Opfers eingewirkt
zu haben, als der Angegriffene bereits am Boden lag. Der Täter konnte
nach der Tat durch die Polizei in seiner Wohnung festgenommen und der
Baseballschläger sichergestellt werden. Der Verletzte wurde durch die
alarmierten Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der
Beschuldigte wurde heute einem Haftrichter vorgeführt, wobei der
58-Jährige von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machte. Es
erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher
Körperverletzung. Der Beschuldigte wurde in eine
Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen zur Tat dauern an.

Der 34-Jährige war bereits wenige Minuten zuvor Opfer einer
weiteren Straftat geworden. Mehrere bislang unbekannte Männer hatten
den Geschädigten in der Bahnhofstraße bedroht. Sie hatten ihn
aufgefordert, ihnen sein Mobiltelefon und seine Geldbörse
auszuhändigen.

Der Bedrohte war jedoch davongerannt und hatte sich auf ein
nahegelegenes Grundstück gerettet. Die Täter ließen daher von ihm ab
und entfernten sich zu Fuß in Richtung eines Einkaufsmarktes in der
Niederhofer Straße. Sie konnten unerkannt entkommen. Eine
Täterbeschreibung liegt nicht vor. Der 34-Jährige alarmierte die
Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Anrufer bereits
durch den 58-Jährigen angegriffen worden. Er lag verletzt nur ein
paar Häuser weiter auf der Straße.



Derzeit ist davon auszugehen, dass die beiden Taten in keinem
Zusammenhang stehen.

Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 21.50 Uhr etwas Verdächtiges
wahrgenommen haben, sich unter der Nummer 06381 919-0 mit der Polizei
Kusel in Verbindung zu setzen.
|mhm




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse(at)polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2216115

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-PPWP
Stadt: Kusel

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de