. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizisten reanimieren Reisende

74-Jährige wieder ansprechbar

27.09.2019 - 14:24 | 2216849



(ots) -
Am Freitag (27. September) reanimierten Bundespolizisten und
Reisende eine 74-Jährige aus Mittelhessen am Münchner Hauptbahnhof.
Die Dame kam wieder zu sich und wurde durch alarmierte Rettungskräfte
in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Freitagvormittag, gegen 10:45 Uhr, gingen zwei Bundespolizisten am
Münchner Hauptbahnhof Streife. Auf Bahnsteig 18 machte eine Reisende,
die sich später als Ärztin zu erkennen gab, die Beamten auf eine
ältere Dame aufmerksam, die gerade eben auf einer Sitzbank reglos
weggekippt war. Die 20 und 23-jährigen Bundespolizisten, die erst im
März mit ihrer Ausbildung fertig geworden sind und ihren Dienst
eigentlich am Münchner Flughafen verrichten, reagierten sofort. Sie
überprüften die Vitalfunktionen der Dame und stellten weder Atmung
noch Puls fest. Zusammen mit der Ärztin und einer weiteren, sich
ebenfalls als Ärztin ausgebenden Frau, legten sie die 74-Jährige auf
den Boden und begannen zu reanimieren. Gleichzeitig wurde ärztliche
Hilfe alarmiert. Weitere Beamte bauten einen Sicht-schutz auf um die
Dame vor Schaulustigen zu schützen. Nachdem die Dame aus Mittelhessen
nach ca. zehnminütiger Reanimation wieder zu Bewusstsein kam,
brachten sie die "Retterinnen und Retter" in die stabile Seitenlage
bis die Rettungskräfte der Feuerwache München I die Versorgung
über-nahmen. Die Dame, die offensichtlich allein unterwegs war, wurde
zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht.

Inspektionsleiter Jürgen Vanselow bedankte sich ganz herzlich für
den Einsatz der jungen Beamten, die derzeit zur Wiesn- Unterstützung
Dienst am Hauptbahnhof tun. "Genau solche Leute brauchen wir".




Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle


Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea(at)polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2216849

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion M

Ansprechpartner: Bundespolizeidirektion München
Stadt: München

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion M

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de