. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mannheim: Fußballbegegnung SV Waldhof Mannheim 07 - FC Hansa Rostock; polizeiliche Bilanz der heutigen Einsatzmaßnahmen

29.09.2019 - 17:50 | 2217633



(ots) - Am 29. September kurz nach 13 Uhr wurde das
3.Liga-Fußballspiel zwischen dem SV Waldhof Mannheim 07 und dem FC
Hansa Rostock im Carl-Benz-Stadion angepfiffen. Nach Angaben des
Veranstalters besuchten das Spiel insgesamt 13.025 Zuschauer, davon
3.000 Gästefans.

Gegen 10.45 Uhr erreichte ein Sonderzug mit etwa 820 Hansa Rostock
Fans den Hauptbahnhof Mannheim. Die Fans wurden mit Shuttlebussen in
Richtung Carl-Benz-Stadion gefahren und erreichten dieses nach einem
kurzen Fußmarsch.

Beim Befüllen der bereitgestellten Busse wurde eine Büchse in
Richtung der eingesetzten Polizeibeamten geworfen, ansonsten verlief
der Transfer zum Stadion störungsfrei.

Auch die Anreise der Heimfans verlief ohne besondere Vorkommnisse.

Gegen 11.40 Uhr wurde am Stadioneingang, Heimbereich ein
23-jähriger Mann vorläufig festgenommen. Der Mann wurde von
Einsatzkräften widererkannt, er ist Tatverdächtiger in Sachen
Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung, Tätlichen Angriffs
auf Polizeibeamte. Der Sachverhalt ereignete sich beim Spiel 1. FC
Kaiserslautern gegen SV Waldhof Mannheim vor einigen Wochen. Außerdem
hatte er am heutigen Tag einen selbstgebauten pyrotechnischen
Gegenstand bei sich, offenbar handelte es sich um einen Rauchtopf,
weshalb auch Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoff
Gesetz eingeleitet wurden. Nach Abschluss aller polizeilichen
Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, der Zutritt zum
Stadion blieb ihm verwehrt.

Vor Anpfiff der Partie vermummten sich zahlreiche Personen im
Gästefanblock und zogen sich Einwegoveralls an.

Auch auf der Otto-Sifling-Tribüne vermummten sich mehrere
Personen.

Kurz vor Anpfiff der Partie wurden sowohl im Heimbereich als auch
im Gästefanblock eine Vielzahl an Rauchtöpfen gezündet. Zudem wurden


Feuerwerkskörper im Gästebereich abgebrannt.

Das Spiel wurde verzögert angepfiffen.

Um 14.15 Uhr wurde ein zivil gekleideter Polizeibeamter beim
Verlassen der Heimtribüne von hinten angegriffen und leicht verletzt.
Er musste ein Krankenhaus aufsuchen, konnte seinen Dienst jedoch im
Anschluss fortführen. Bislang gibt es keine Hinweise auf den
Angreifer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden im Block der Heimmannschaft
vier Leuchtfackeln abgerannt.

Bei zwei Anhängern des FC Hansa Rostock wurden die Personalien
festgestellt, nachdem sie Polizisten beleidigt hatten. Außerdem wurde
ein FC Hansa Rostock Fans wegen Sachbeschädigung eines Zaunes
angezeigt.

Nach dem Spiel kam es am Ausgang des Gästebereichs zu
Flaschenwürfen in Richtung der dort eingesetzten Polizeibeamten. Ein
vermummter Anhänger des FC Hansa Rostock wurde vorläufig
festgenommen.

Ansonsten kam es zu keinen polizeibekannten Vorfällen.

Die Videoaufnahmen im Zusammenhang mit dem Einsatz des
pyrotechnischen Materials werden im Nachgang ausgewertet,
Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Anlässlich der Drittligabegegnung waren mehrere hundert Beamte im
Einsatz, die Kräfte des Polizeipräsidiums Mannheim wurden hierbei von
Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Einsatz und der Bundespolizei
unterstützt.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2217633

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MA
Stadt: Mannheim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de