. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

01.10.2019 - FEUER IN HÖRDE

Rauchwarnmelder verhindert erneut Schlimmeres

02.10.2019 - 11:23 | 2219458



(ots) - Am Dienstagabend stellte wieder einmal ein
Rauchwarnnmelder seine Daseinsberechtigung unter Beweis. Ein Anwohner
der Albingerstraße in Hörde vernahm den hellen Warnton aus einem
Mehrfamilienhaus. Er alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr über
den Notruf 112. Die gegen 20:40 Uhr eintreffenden Feuerwehrbeamten
konnten nach kurzer Suche die betroffene Wohnung in dem
viergeschossigen Gebäude ausmachen. Durch das Küchenfenster der
Wohnung sahen sie hinter der bereits beschlagenen Glasscheibe
leichten Flammenschein. Da auch auf heftiges Klopfen niemand öffnete,
schlugen die Brandschützer das Küchenfenster ein um in die Wohnung zu
gelangen. Auf diesem kürzesten Weg stiegen sie unter Atemschutz mit
einem Strahlrohr in die Wohnung ein und fanden dort auf einem nicht
abgeschalteten Gasherd einen brennenden Kochtopf vor. Die Retter
schalteten den Herd ab und durchsuchten die Wohnung nach Personen. Es
stellte sich glücklicherweise heraus, dass die Wohnungsinhaberin
nicht zuhause war. Nach der Entfernung des Kochtopfes aus der
Wohnung, lüfteten die Beamten diese mittels eines mobilen
Hochleistungslüfters. Danach fegten sie Scherben des Fensters
zusammen und konnten die Wohnung wieder der zwischenzeitlich
eingetroffenen Mieterin übergeben. Damit die Wohnung über Nacht noch
weiter lüften konnte, übernachtete die Mieterin bei ihrem Sohn.
Wieder zeigte sich, dass die Rauchmelder größere Schäden verhindern
können. Dank gilt hier besonders dem aufmerksamen Fußgänger, der den
Notruf der Feuerwehr wählte. Die Feuerwehr war mit insgesamt 18
Einsatzkräften der Feuerwache 4 (Hörde) im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressesprecher
Andreas Pisarski
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de



Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2219458

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

++ Junger Biker bei Unfall verletzt ++ Taschendiebstahl in der Bäckerei ++ 26-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht ++
Wildunfall
Lampertheim: Versuchter Einbruch in Bäckerei
Maskierte berauben 29-Jährigen
Mutter verhindert schlimmen Verkehrsunfall - #polsiwi

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de