. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mülltonne brennt in Durchfahrt eines Altenheims - Eine Verletzte Person durch starke Rauchentwicklung

12.10.2019 - 22:01 | 2225444



(ots) -
Am Samstagabend kam es zu einem Brand auf dem Gelände eines
Altenheims zwischen der Widumestraße und dem Nordring. Eine
Großmülltonne brannte in einer Durchfahrt zum Innenhof. Die Feuerwehr
musste fünf Personen aus verrauchten Räumen retten, eine Person
erlitt eine Rauchvergiftung.

Um 20.10 Uhr meldete ein Anrufer über Notruf eine brennende
Großmülltonne in der Widumestraße. Nur eine Minute später löste die
automatische Brandmeldeanlage des Altenheims am Nordring ebenfalls
einen Alarm in der Leitstelle aus. Umgehend wurden Einsatzkräfte
aller drei Feuer- und Rettungswachen in die Bochumer Innenstadt
entsendet. Als die ersten Fahrzeuge der Innenstadtwache in der
Widumestraße eintrafen, brannte eine Großmülltonne in einer
Durchfahrt zum Gelände des Altenheims in voller Ausdehnung. Der Brand
hatte bereits auf die hölzerne Deckenverkleidung der Durchfahrt sowie
auf ein Holztor übergegriffen. Zudem war Rauch in mehrere
Wohneinheiten des Gebäudes an der Widumestraße eingedrungen, welches
ebenfalls zu dem Altenheim gehört. Mehrere Bewohner befanden sich zu
diesem Zeitpunkt noch in diesem Gebäude. Die Einsatzkräfte an der
Widumestraße begannen umgehend mit der Brandbekämpfung und konnten
die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Parallel dazu gingen
weitere Trupps durch den Eingang am Nordring in das vom Brandrauch
betroffenen Gebäude vor, und konnten dort fünf Bewohner aus dem
verrauchten Gebäude retten. Alle wurden in einem Aufenthaltsbereich
des Altenheimes von einem Notarzt und zwei Rettungswagenbesatzungen
untersucht. Ein Mann musste mit einer Rauchvergiftung in ein
Krankenhaus transportiert werden, die übrigen Bewohner konnten im
Altenheim verbleiben.

Um alle Brandnester ablöschen zu können musste die
Deckenverkleidung der Durchfahrt entfernt werden. Außerdem wurde das


Gebäude mit Hochleistungslüftern vom Brandrauch befreit.

Um 21.30 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet. Insgesamt 40
Einsatzkräfte waren vor Ort. Durch die Kriminalpolizei wurde mit der
Ermittlung zur Brandursache begonnen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle(at)bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2225444

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bochum

Ansprechpartner: FW-BO
Stadt: Bochum



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Dem Haftrichter vorgeführt
(108) Mehrere Fahrzeuge in der Nürnberger Gartenstadt beschädigt - Zeugen gesucht
Schwerpunktkontrollen: Polizei und Stadt gehen gegen illegale Schrottsammler vor
Missglückter Überholvorgang endet mit Zusammenstoß
Bockum: Autofahrer prallt gegen Baum

Alle SOS News von Feuerwehr Bochum

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de