. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Alt-Homberg: Falsche Polizisten dank Hinweis einer Bankangestellten ertappt

14.10.2019 - 10:53 | 2226116



(ots) - Weil eine Seniorin (89) am Freitag (11. Oktober)
in einer Bankfiliale am Bismarckplatz ohne Angabe von Gründen eine
größere Menge an Bargeld abheben wollte, reagierte eine Mitarbeiterin
richtig und verständigte die Polizei. Falsche Polizisten hatten die
Frau zuvor angerufen und sie verängstigt: Sie erzählten ihr, dass
Unbekannte an Kontodaten der 89-Jährigen gelangt sind und ihr Konto
plündern wollen. Die Beamten begleiteten die Rentnerin zurück zu
ihrer Wohnung und konnten Inhalte eines erneuten Anrufes der
Trickbetrüger mithören. Die Täter änderten nun ihre Geschichte. Bei
dem abgehobenen Geld soll es sich um Falschgeld handeln. Als kurze
Zeit später der vermeintliche Kurier (31) klingelte, klickten die
Handschellen. Auch seinen Fahrer (21) nahmen Zivilbeamte vorläufig
fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wird das Duo heute
einem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei warnt: Immer wieder gelingt es Tätern, vor allem bei
Senioren mit Betrugsmaschen hohe Geldbeträge oder Schmuck zu
erbeuten. Bitte informieren Sie Verwandte, Angehörige und Bekannte
über diese Vorgehensweise. Die Kripo sowie die Kolleginnen und
Kollegen im Streifendienst kontrollieren nicht, ob oder wie viele
Wertsachen sich bei Ihnen zu Hause befinden und nehmen sie auch nicht
vorsorglich in Verwahrung. Lassen Sie sich die Namen der
vermeintlichen Polizisten geben. Vergewissern Sie sich telefonisch
bei der echten Polizei, ob in ihrem Haus Ermittlungen durchgeführt
werden oder nicht. (dab)

Ausführliche Tipps und Verhaltensinformationen können Sie auf
unserer Internetseite abrufen: https://polizei.nrw/artikel/betrueger-
geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg


Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2226116

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de