. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nettetal-Leuth: Mann schießt auf der Straße- Spezialkräfte nehmen ihn in seinem Haus fest

14.10.2019 - 12:24 | 2226275



(ots) - Das, wovor wir am Freitag in unserer
Meldung 1210 gewarnt hatten, ist einem 37-jährigen Nettetaler dann am
Freitagabend in Leuth passiert: Er geriet in den Mittelpunkt eines
Polizeieinsatzes mit Spezialeinheiten. Gegen 22:20 Uhr informierten
Passanten die Polizei und teilten mit, dass ein Mann auf dem
Frenkenweg mehrere Schüsse abgegeben haben soll. Durch Ermittlungen
vor Ort richtete sich der Tatverdacht schnell gegen einen 37-jährigen
Deutschen aus Leuth. Dieser sollte sich, so die Zeugenangaben,
mittlerweile in seinem Haus verschanzt haben. Zudem habe er
angedroht, ein "Massaker" anzurichten, wenn die Polizei erscheinen
würde. In dem Haus befand sich zu diesem Zeitpunkt auch die
Lebensgefährtin des Tatverdächtigen.

Die Polizei Viersen forderte eine Spezialeinheit an, die den Mann
im Laufe des frühen Morgens in seinem Haus überwältigte. Der
37-jährige wurde dabei leicht verletzt, seine Lebensgefährtin blieb
körperlich unversehrt. Der polizeibekannte Mann hatte in seinem Haus
eine Softair-Waffe sowie mehrere PTB-Waffen mit Schreckschuss-
und/oder Gasmunition gelagert. Die Polizei stellte diese und die
dazugehörige Munition sicher. Bei der anschließenden Durchsuchung des
Hauses wurden Bekleidungsgegenstände mit der Aufschrift "POLIZEI"
aufgefunden, die der 37-jährige bei der Schussabgabe teilweise
getragen haben soll. Am Ort der Schussabgabe auf dem
Frenkenweg/Petershof fanden die Einsatzkräfte mehrere Patronenhülsen,
die aus einer der sichergestellten Gaspistole verfeuert worden sein
dürften. Der 37-jährige stand unter Alkoholeinwirkung. Gegen ihn
wurde u.a. Anzeige wegen Verdachts des Verstoßes gegen das
Waffengesetz erstattet. Die Ermittlungen dauern an./ah (1221)




Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle


Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2226275

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-VIE
Stadt: Nettetal-Leuth:

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ludwigsburg: Hoher Sachschaden und ein Verletzter
Verkehrsunfallflucht, weißer Transporter gesucht
Renningen: Erstmeldung bezüglich tödlicher Verkehrsunfall auf der B 464
Junger Autofahrer nach Zusammenstoß mit Straßenbahn schwer verletzt
Psychisch erkrankte Person in Rheinbreitbach

Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de