. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ausgelaufener Kraftstoff sorgt für erheblichen Rückstau auf der Autobahn in Richtung Frankfurt

16.10.2019 - 07:07 | 2227702



(ots) -
Autobahn 5: Pendler auf der Autobahn 5 in Richtung Frankfurt
müssen heute Morgen mit erheblichen Behinderungen rechnen.

Um kurz vor 4 Uhr meldete sich der Fahrer eines Sattelzuges bei
der Polizei. Er teilte den Verlust von Kraftstoff aus seinem Fahrzeug
mit. Im Bereich des Gambacher Kreuzes fuhr er über einen unbekannten
auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand und beschädigte sich dabei den
Tank. Das Problem bemerkend fuhr der Fahrer über die Tank- und
Ranstanlage Wetterau. Er hielt jedoch nicht dort, sondern erst auf
der Beschleunigungsspur hinter der Ranstanlage an.

Der aus seinem Tank laufende Dieselkraftstoff floss von dort über
die Fahrspuren der Autobahn, die nun gereinigt werden müssen. Der
Standstreifen, die rechte Fahrspur und die mittlere Fahrspur sind
wegen der Reinigungsarbeiten durch die Autobahnmeisterei dadurch noch
immer gesperrt. Bevor die Autobahnmeisterei zum Einsatz kam, pumpte
die Feuerwehr den Restkraftstoff aus dem Tank ab. Der LKW stammt von
einer Spedition aus dem Mayen-Koblenz-Kreis und muss nun abgeschleppt
werde.

Wie lange die Reinigungsarbeiten und damit die Behinderungen in
Richtung Frankfurt andauern, kann noch nicht abgeschätzt werden.

Zeugen, die Hinweise zu dem auf der Fahrbahn liegenden Teil machen
können, werden gebeten sich mit der Autobahnpolizei Mittelhessen,
Tel. 06033-7043-5010 in Verbindung zu setzen.

Sylvia Frech, Pressesprecherin




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh(at)polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh


Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2227702

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-WE
Stadt: Friedberg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Insassin im Linienbus beim Verkehrsunfall leicht verletzt
Brand in einem Mehrfamilienhaus
Verkehrsunfallflucht
191111-8-K Eröffnung der Karnevalssession - vorläufige Einsatzbilanz
Verkehrsunfall in Tann/Rhön

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de