. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Achtung: Falscher Händler an der Haustür

16.10.2019 - 12:20 | 2228055



(ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Ein fremder Mann war am
Dienstag, 15.10.2019, gegenüber einer Seniorin so überzeugend, dass
sie ihn in ihre Wohnung ließ. Dabei gelang es dem unbekannten Dieb,
Schmuck von der älteren Dame zu erbeuten.

Die Polizei erinnert:

Diebe und Betrüger können viele Gesichter haben und als falsche
Händler oder Handwerker vor Ihrer Tür erscheinen. Dokumente wie etwa
Dienstausweise können leicht gefälscht werden und sind keine Garantie
für die Glaubwürdigkeit einer Person.

Wenn fremde Personen an Ihrer Haustür stehen, sollten sie generell
sehr aufmerksam sein.

Um nicht auf einen Betrüger hereinzufallen schließen Sie Ihre Tür
und lassen Sie sich auf keinen Fall in ein Gespräch verwickeln.

Haben Sie ältere Familienmitglieder, Freunde Bekannte oder
Nachbarn, dann sprechen Sie bitte mit den Personen über dieses
wichtige Thema - hilfreich kann dabei der folgende Link der Polizei
sein:

Broschüre "Sicher zu Hause":

https://polizei.nrw/sites/default/files/2018-07/229_BR_Sicher-zu-H
ause_2017-12.pdf

Am Dienstagmittag klingelte ein fremder Mann gegen 12:30 Uhr bei
einer älteren Anwohnerin an der Leineweberstraße. Er gab vor, ein
Händler zu sein und verwickelte die Dame in ein Gespräch, indem er
unter anderem nach Gegenständen aus Zinn fragte.

Schließlich ließ die Seniorin den Mann in ihre Wohnung. Im
Wohnzimmer schauten sie sich einige Zinngefäße an, bis sich der
Unbekannte nach Schmuck erkundigte. Nach anfänglichem Zögern
verschwand die Bielefelderin in einem Raum und wollte ihren Schmuck
holen.

Plötzlich stand der angebliche Händler neben der älteren Dame und
verwickelte sie in ein längeres Gespräch über Schmuck. Danach
verabschiedete sich der Fremde und verschwand aus ihrer Wohnung. Im


Anschluss bemerkte die Seniorin, dass ein Ring mit Brillanten und
Rubinen und ein goldenes Gliederarmband mit Rubinen besetzt fehlten.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 13 / 0521/545-0




Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222


E-Mail: pressestelle.bielefeld(at)polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2228055

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bielefeld

Ansprechpartner: POL-BI
Stadt: Bielefeld

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verfassungswidrige Gesten und Widerstand gegen Polizeibeamte
(1791) Wer hatte Grünlicht - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall
Polizeieinsatz im Krankenhaus: Bedrohung und Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand
Schwan legt Verkehr lahm; Graffiti an der neuen Bundesstraße; Widersprüchliche Aussagen-Unfallzeugen gesucht; Unfallfluchten in Marburg und Silberg
Rauenberg, BAB 6, Rhein-Neckar-Kreis: Mit knapp 1,4 Promille in Baustelle gekracht - ca. 44.000 Euro Schaden

Alle SOS News von Polizei Bielefeld

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de