. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Körperverletzungen

18.10.2019 - 10:14 | 2229389



(ots) - Um 00:50 Uhr wurde vergangene Nacht eine
Auseinandersetzung in einer Gaststätte in der Oberburgstraße in
Witzenhausen gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt beabsichtigte ein
25-Jähriger aus Witzenhausen das Gasthaus als letzter einer Gruppe zu
verlassen. Noch bevor der 25-Jährige durch die Tür ging, kam ein
26-Jähriger aus Witzenhausen vom Thekenbereich auf ihn zu und würgte
den 25-Jährigen am Hals. Erst die Angestellte (und Freundin) konnte
den 26-Jährigen wegziehen. Bei dem 25-Jährigen waren Rötungen am Hals
erkennbar. Hintergrund war wohl dahingehend zu sehen, dass der
25-Jährige die Angestellte an dem Abend zu intensiv "angeschaut" hat.

In Eschwege kam es gegenüber den Beruflichen Schulen im Südring
bereits gestern Morgen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren
jugendlichen/ heranwachsenden Männern. Gegen 09:20 Uhr gerieten ein
18-Jähriger und ein 17-Jähriger, beide aus Eschwege, zunächst in
einen verbalen Streit, in dessen Verlauf man sich gegenseitig
"schubste". Als zwei weitere Tatverdächtige hinzukamen (19-Jähriger
aus Eschwege und ein 16-Jähriger aus der Gemeinde Wehretal) zog der
17-Jährige ein Messer, um die anderen Drei auf Distanz zu halten und
um ihn in Ruhe zu lassen, so seine Angaben. Kurz danach jedoch wurde
der 18-Jährige von den anderen körperlich angegriffen, wodurch dieser
zunächst gegen einen Zaun und anschließend auf den Boden geschleudert
wurde. Hierbei zog sich der 18-Jährige nach ersten Erkenntnissen eine
Gehirnerschütterung und Platzwunden zu. Zudem verlor er nach seinen
Angaben kurz das Bewusstsein. Der 18-Jährige wurde in das Krankenhaus
gebracht. Zwei der Tatverdächtigen wurde in der Schule vorläufig
festgenommen und zur Dienststelle sistiert, der dritte Tatverdächtige
(16-Jährige) meldete sich dann selbstständig.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler






Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner(at)polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2229389

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Eschwege

Ansprechpartner: POL-ESW
Stadt: Eschwege

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gernsbach - Gestürzt
Unfallflucht mit hohem Sachschaden in Ludwigsburg; Gefährliche Körperverletzung in Ludwigsburg
Einbruch in Fotogeschäft - Zeugen gesucht
Castrop-Rauxel: Verletzter nach Auffahrunfall
Wertgegenstände aus Fahrzeugen gestohlen

Alle SOS News von Polizei Eschwege

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de