. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Einbrüche in Bonn-Gronau - Polizei bittet um Hinweise - Beratung zum Einbruchschutz vor Ort

21.10.2019 - 10:13 | 2230834



(ots) - Drei Einbrüche registrierte die Bonner Polizei am
vergangenen Wochenende im Bonner Ortsteil Gronau:

Am Samstag (19.10.2019) drangen Unbekannte in eine
Souterrainwohnung auf der Kaiserstraße ein. Sie nutzten die
Abwesenheit der Bewohnerin von 19:00 Uhr bis 22:30 Uhr, hebelten
unbemerkt ein Fenster zu der Wohnung auf und durchsuchten die Räume
nach Wertgegenständen. Mit Diebesgut in noch nicht festgestelltem
Umfang flüchteten die Täter anschließend unerkannt.

Auf der Johannes-Henry-Straße verschafften sich Einbrecher
außerdem Zugang zu zwei Erdgeschosswohnungen. Im Zeitraum von Samstag
(19.10.2019), 14:30 Uhr bis Sonntag (20.10.2019), 17:45 Uhr suchten
die Unbekannten zunächst das rückwärtige Grundstück der nebenienader
liegenden Mehrfamilienhäser auf. Hier hebelten sie jeweils ein
Fenster zu den Wohnungen auf und entwendeten zumindest in einem Fall
Schmuck und Bargeld.

Das Kriminalkommissariat 34 hat nach erfolgter Spurensicherung an
den Tatorten die Ermittlungen zu den Einbrüchen aufgenommen und
bittet um Hinweise. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt
hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit den
Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Heute informieren unsere Präventionsspezialisten vom
Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz über
Möglichkeiten des wirksamen Schutzes vor Einbrechern. Hierzu steht
unser Polizei-Mobil von 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem Theaterplatz in Bad
Godesberg.

Weitere Beratungstermine des Polizei-Mobils zum Einbruchschutz in
dieser Woche:

- 23.10.2019 von 10-12 Uhr REWE-Markt in Königswinter-Thomasberg
und von 13-16 Uhr Rathausvorplatz Bonn-Beuel

- 25.10.2019 von 10-14 Uhr Münsterplatz Bonn




Rückfragen bitte an:



Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2230834

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bonn

Ansprechpartner: POL-BN
Stadt: Bonn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Informationskampagne für Amts- und Mandatsträgerinnen und -träger:
Polizei klärt über Hasskommentare und Beleidigungen im Internet auf und stellt Präventionsansätze vor

Fahndungserfolge der Bundespolizei in Fernreisezug aus Frankreich
Unfallflucht (Hermeskeil)
Rotes Fahrzeug mit einem Schaden vorne links gesucht
Gemeinsamer Einsatz in Leipzig zur Bekämpfung verschiedener Kriminalitätsphänomene

Alle SOS News von Polizei Bonn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de