. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Treppenhaus in Flammen (Lehel)

21.10.2019 - 21:27 | 2231594



(ots) -
Montag, 21. Oktober 2019, 17.32 Uhr, Wurzerstraße

Gleich mehrere Anrufer verständigten die Integrierte Leitstelle
per Notruf über einen Brand im zweiten Obergeschoss. Die Mitteiler
berichteten von einem Flammenüberschlag in das darüber liegende
Geschoss. In dem Gebäude sind laut Polizei 25 Bewohnerinnen und
Bewohner gemeldet. Als die umgehend alarmierten Kräfte der
Hauptfeuerwache kurze Zeit später an der Einsatzstelle eintrafen
drangen bereits Flammen aus dem Fenster und dichter schwarzer Rauch
aus dem Dach. An dem Objekt war ein Rauchabzug installiert durch den
Brandrauch abziehen konnte. In der kurzen Zeit hatte sich das Feuer
bereits in den Treppenraum ausgebreitet. Dort brannten bereits
sämtliche Wohnungstüren im zweiten, dritten, vierten und fünften
Obergeschoss. Zwei Bewohner waren noch im Gebäude. Durch das Feuer im
Treppenhaus waren sie in ihren darüber liegenden Wohnungen gefangen.
Da sich der Brandrauch bereits in sämtliche Wohnungen ausbreitete,
wurden ein älterer Mann über die Drehleiter gerettet. Eine Bewohnerin
musste auf ihrem Balkon im vierten Obergeschoss ausharren, bis die
Feuerwehrleute durch das brennende Gebäude zu ihr vordringen konnten.
Sie befand sich im vierten Obergeschoss auf der Gebäuderückseite und
konnte mit keiner Leiter erreicht werden. Sie wurde von einem
Feuerwehrmann betreut. Im Anschluss wurde sie von einem
Atemschutztrupp mit einer Fluchthaube durch das verrauchte
Treppenhaus ins Erdgeschoss gebracht. Bei dem Brandeinsatz wurden
fünf Bewohner durch Rauchgasvergiftungen verletzt. Drei Patienten
wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in Münchner
Kliniken transportiert. Die Feuerwehr betreute weitere 15 betroffene
Personen. Sechzehn Wohnungen ab der zweiten Etage sind nicht mehr
bewohnbar. Es waren etwa 70 Einsatzkräfte im Einsatz. Die Stadtwerke


München trennten das gesamte Gebäude vorübergehend von Wasser und
Strom. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit noch nicht
bekannt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

(dr)




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2231594

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt/Von Unfallstelle geflüchtet-Polizei sucht Zeugen
Bilanz eines Verkehrsunfalls - zwei Schwerverletzte und ein Leichtverletzter
Pressemitteilung für das UEFA-Champions-League-Fußballspiel Borussia Dortmund - Slavia Prag am 10.12.3019 um 21:00 Uhr in Dortmund
Öffentlichkeitfahndung nach vermisstem 88-jährigen Schweriner
Löschung der Öffentlichkeitsfahndung , LK VG

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de