. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Straßenräuber erbeuten Handy von 17-Jährigem: Zeugen gesucht

22.10.2019 - 11:48 | 2231889



(ots) - Kassel-Mitte:

Ein 17-Jähriger aus Ahnatal wurde nach eigenen Angaben in der
Nacht zum heutigen Dienstag Opfer eines Überfalls in der Innenstadt.
Vier unbekannte Täter erbeuteten unter Vorhalt eines Messer und
Pfeffersprays sein Handy sowie Bargeld und schlugen ihn, bevor sie in
unterschiedliche Richtungen flüchteten, so der Überfallene. Da von
zwei Räubern eine Beschreibung vorliegt, erhoffen sich die
zuständigen Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo
Hinweise durch Zeugen zu erhalten.

Überfall in der Kettengasse

Wie der 17-Jährige den Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes
später berichtete, war er gegen 00:15 Uhr in der Kettengasse, nahe
des Altmarkts, zu Fuß unterwegs. Plötzlich hätten sich ihm vier
Männer in den Weg gestellt, wovon zwei ihm mit einem Messer und einem
Pfefferspray gedroht haben sollen und er schließlich verängstigt sein
Handy und Bargeld an die Täter herausgegeben habe. Bevor das Quartett
die Flucht ergriff, sollen zwei der Täter den 17-Jährigen noch
geschlagen und gegen das Knie getreten haben. Das leicht verletzte
Opfer meldete den Überfall etwa eine Stunde später bei der Polizei.
Von den Tätern fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur.

Beschreibung von zwei Täten

Der 17-Jährige kann zwei der Täter folgendermaßen beschreiben:

- Täter mit dem Messer: Ungefähr 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter
groß, normale Statur, grau-schwarzer Bart, trug auf dem Kopf eine
schwarze Wollmütze, bekleidet mit einem grünen Pullover, trug darüber
eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und schwarze Nike-Schuhe -
Täter mit Pfefferspray: Ungefähr 22 Jahre alt, etwa 1,78 Meter groß,
etwas korpulente Statur, kurze schwarze Haare, rasierte Augenbrauen,
trug eine Jeans und schwarze Nike-Schuhe.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Überfall gemacht


haben oder den Ermittlern des K 35 Hinweise auf die Täter geben
können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.:
0561- 9100 zu melden.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail:
poea.ppnh(at)polizei.hessen.de




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh(at)polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2231889

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KS
Stadt: Kassel

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Bandendiebstahl in der Innenstadt - Täter flüchten mit PKW
Verkehrsunfall mit leichtverletztem Säugling
Unbekannte randalieren in Loxstedt + Unfallzeugen gesucht
In Wohnungen eingebrochen - Zeugen gesucht
Holzwickede - Einbruch in Gaststätte: Spielautomaten aufgehebelt und Bargeld entwendet

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de