. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

36-jähriger Cuxhavener erlitt Brandverletzungen + Raub auf einen Geldboten - 2 Tatverdächtige geständig

06.07.2010 - 17:57 | 223252



(ots) - 36-jähriger Cuxhavener erlitt
Brandverletzungen

Cuxhaven. Montagnachmittag erlitt ein 36-Jähriger schwere
Verletzungen, als er den Generator seines Eismobils auf einem
Parkplatz in der Strandhausallee ausschalten wollte. Bei dem
sogenannten Eismobil handelt es sich um eine Eismaschine mit einem
benzinbetriebenen Stromerzeuger in einem dreirädrigen Kleinkraftrad.
Es wird zum Verkauf von Eis und Baguettes genutzt. Aus bislang
unbekannter Ursache gab es beim Ausschalten des Generators eine
Durchzündung, bei der der Geschädigte schwer verletzt wurde. Zeugen
schilderten "eine Explosion". Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der
36-Jährige wurde mit Brandverletzungen in eine Spezialklinik
gebracht.

+++++++++++++++++

Raub auf einen Geldboten - 2 Tatverdächtige geständig

Nordenham. Am Montagmorgen wurde ein Geldbote auf offener Straße
von einem 19-Jährigen überfallen und beraubt (wir berichteten). Der
mutmaßliche Täter konnte kurz nach der Tat von Polizeibeamten
vorläufig festgenommen werden. Von der Beute fehlte zunächst jede
Spur. Laut Mitteilung der Polizei konnte zwischenzeitlich ein
23-jähriger Komplize des Heranwachsenden ermittelt werden. Dieser
wohnt ebenso wie der 19-Jährige in Nordenham. Er, der 23-jährige
Tatverdächtige, händigte den Großteil der Beute bereits an die
Polizei aus. Die Männer gaben unter anderem Geldsorgen als Motiv an.
Ein Teil der Beute wurde bereits verspielt. Der 19-Jährige hatte den
Beutel mit dem geraubten Geld auf seiner Flucht in das Fahrzeug des
wartenden Komplizen geworfen. Die beiden geständigen Männer wurden
nach den erforderlichen strafprozessualen Maßnahmen entlassen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken


Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

223252

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch

Stadt: Cuxhaven / Wesermarsch

Keywords (optional):


Diese SOS News wurde bisher 234 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Dinslaken - Farbschmierereien an mehreren PKW / Polizei sucht Zeugen
Schnelles Mofa
Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom
Mittwoch, 16. Oktober 2019:

Verkehrsunfall im Bühltunnel - Vier Fahrzeuge beteiligt - #polsiwi
Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Alle SOS News von Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de