. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Fahndungserfolg! - Zwei Personen - Gleiche Geldstrafen - Einer kann zahlen, der andere nicht - Bundespolizei nimmt 26-Jährigen fest

23.10.2019 - 13:59 | 2232822



(ots) - Völlig unabhängig voneinander nahmen
Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern (22. Oktober) zwei per
Haftbefehl gesuchte Männer fest. Während ein 32-jähriger Mann aus
Gelsenkirchen die geforderte Geldstrafe von 500 Euro zahlen konnte
und sich so eine Haftstrafe ersparte, muss ein 26-jähriger Dortmunder
die nächsten 50 Tage in einer JVA verbringen.

Gegen 09:00 Uhr überprüften Einsatzkräfte der Bundespolizei einen
32-jährigen Gelsenkirchener im Essener Hauptbahnhof. Dabei stellte
sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl des Amtsgerichts Neustadt
am Rübenberge vorlag. Dies hatten ihn im Februar 2019 wegen Betrugs
zu einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilt. Weil er den Betrag
zahlen konnte, durfte er diese kurz darauf wieder verlassen. Ihm
blieb so eine Ersatzfreiheitstrafe von 50 Tagen erspart.

Im Dortmunder Hauptbahnhof wurde gegen 16:00 Uhr ein 26-jähriger
Dortmunder überprüft. Genau wie beim Gelsenkirchener lag auch gegen
ihn ein Haftbefehl vor. Wegen Beförderungserschleichung hatte ihn das
Dortmunder Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Auch er sollte
500 Euro zahlen. Weil er dies nicht konnte, wurde er zur Verbüßung
einer 50-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in die Dortmunder JVA
eingeliefert.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do(at)polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2232822

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOL NRW
Stadt: Dortmund - Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Osnabrück: Sachbeschädigungen an der Montessori-Schule
Unfall nach Reifenplatzer auf Autobahn A1 - Polizeibeamte aus Rheinland-Pfalz sichern Unfallstelle ab
Landkreis Oldenburg: Lkw mitsamt Anhänger kommt in Hatten von Fahrbahn ab +++ Fahrer leicht verletzt +++ Nachtragsmeldung
(1751) Zwei mutmaßliche Fahrraddiebe festgenommen
Unfallmeldungen

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de