. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

06.11.2019 - Feuer in Dortmunder Nordstadt

Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses, mehrere Bewohner verletzt.

07.11.2019 - 08:48 | 2241990



(ots) -
Gegen 21:20 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst in die Schützenstraße in
der Dortmunder Nordstadt gerufen. In einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses
war aus bisher noch ungeklärtem Grund ein Feuer ausgebrochen. Drei Mieter hatten
sich vor Eintreffen der Feuerwehr bereits ins Freie gerettet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer im Keller durch eine starke
Rauchentwicklung deutlich zu erkennen, durch das gesamte Treppenhaus zog bereits
dichter Rauch. An den Fenstern machten sich einige Bewohner des
Mehrfamilienhauses bemerkbar. Drei Bewohner hatten sich bereits ins Freie
gerettet und befanden sich verletzt vor dem Haus. Sie wurden umgehend durch den
Rettungsdienst versorgt.

Sofort wurden zwei Drehleitern eingesetzt, um die Personen an den Fenstern zu
betreuen. Da kein Rauch in die Wohnungen eingedrungen war, befanden sie sich
nicht in akuter Gefahr. Aufgrund der hohen Personenanzahl, die in dem Gebäude
angetroffen wurde, wurden weitere Rettungsmittel nachgefordert.

Gleichzeitig wurden zwei Atemschutztrupps eingesetzt, die den Hausflur nach
weiteren Personen durchsuchten - die Suche verlief glücklicherweise negativ.
Zwei weitere Trupps gingen in den Keller vor um das Feuer zu löschen. Der Brand
konnte so zügig unter Kontrolle gebracht werden und das Treppenhaus mit einem
Hochleistungslüfter entraucht werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurden die
Bewohner aus den Wohnungen ins Freie geführt.

Sie wurden in einem Bus der Dortmunder Stadtwerke betreut und durch den
Rettungsdienst untersucht. Aufgrund von Rauchgasvergiftungen wurden neun
Bewohner zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Darunter
befanden sich zwei Kinder. Aufgrund der Schäden, die das Feuer im Keller und im
Treppenhaus angerichtet hat, wurden im Haus Strom, Gas und Wasser abgestellt und


das Haus für unbewohnbar erklärt. Für eine Familie mit zwei Kindern wurde von
der Stadt Dortmund eine Notunterkunft gestellt, die anderen Mieter kamen privat
unter

Der Einsatz konnte nach etwa 2,5 Stunden beendet werden.

Die Höhe des Gebäudeschadens und die Brandursache werden nun durch die
Kriminalpolizei ermittelt. Im Einsatz befanden sich insgesamt 97 Einsatzkräfte
von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes.



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressesprecher
Andreas Pisarski
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2241990

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in PKW und Sachbeschädigung
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.01.2020 mit einem Beitrag aus dem Landkreis Heilbronn.
Brand im Einfamilienhaus
70jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge
Schwerer Verkehrsunfall in Bielefeld Jöllenbeck

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de