. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Starke Rauchentwicklung im Treppenhaus, Feuerwehr Hamburg rettet 15 Menschen auf der Reeperbahn

08.11.2019 - 08:24 | 2242675



(ots) - Hamburg St. Pauli, Feuer zwei Löschzüge Menschenleben in Gefahr
(FEU2Y), 07.11.2019, 21:56 Uhr, Reeperbahn

Am späten Donnerstagabend gingen über den Notruf 112 mehrere Hilferufe von der
Reeperbahn bei der Feuerwehr Hamburg ein. Die Anrufer meldeten eine starke
Rauchentwicklung und Flammen im Treppenhaus eines fünfgeschossigen Wohngebäudes
oberhalb einer Erotikboutique im Erdgeschoss. Mehreren Personen war der
Fluchtweg ins Freie abgeschnitten. Durch die Rettungsleitstelle wurde sofort die
Alarmstufe "Feuer 2 Menschenleben in Gefahr" ausgelöst. Als die Einsatzkräfte
eintrafen, kam ihnen schwarzer Rauch aus dem Treppenhaus entgegen. Eine Scheibe
im Treppenhaus war geborsten, Flammen waren zu sehen. Mehrere Trupps unter
Atemschutz drangen in das Gebäude vor. Mit einem C-Rohr wurde eine zwischen dem
zweiten und dritten Stock im Treppenhaus liegende, brennende Matratze gelöscht.
Durch die starke Rauchentwicklung im Treppenhaus waren insgesamt 15 Menschen in
den oberen Stockwerken gefangen, die durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr
anschließend gerettet wurden. Mithilfe eines Drucklüfters wurde der Brandrauch
aus dem Treppenhaus und den angrenzenden Fluren gedrückt. Alle Menschen blieben
unverletzt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte insgesamt eineinhalb Stunden. Die
Brandursache wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Eingesetzte Kräfte: 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren,
1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 Umweltdienst, 1 Rettungswagen, 1
Notarzteinsatzfahrzeug, 1 Pressesprecher, insgesamt 44 Einsatzkräfte



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2242675

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall auf der BAB mit drei beteiligten Fahrzeugen
Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Aktuelle Vollsperrung auf der BAB A 7, kurz hinter Anschlussstelle Göttingen-Nord in Fahrtrichtung Norden
Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
MehrereÖlspuren

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de