. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Aktion Radschlag - Vorsicht beim Kauf gebrauchter Fahrräder

11.11.2019 - 13:09 | 2244602



(ots) -
Kreis Gütersloh (MS) - Nachhaltigkeit ist im Trend. Es wird bewusster eingekauft
und auch bei größeren Anschaffungen oder Weihnachtsgeschenken wird der Kauf
einer gebrauchten Sache in Betracht gezogen. Das Thema kann auch für den Erwerb
eines Fahrrades relevant sein. Manch einer entscheidet sich für ein gut
erhaltenes, gebrauchtes Rad. Wenn Sie ein gebrauchtes Fahrrad erwerben möchten,
sollten Sie genau darauf achten, wem Sie es abkaufen, um sich nicht der Hehlerei
strafbar zu machen. Nach §259 des Strafgesetzbuches (StGB) macht sich eine
Person strafbar, die eine Sache kauft, die ein anderer gestohlen hat. Kaufen Sie
daher ein gebrauchtes Fahrrad bitte nur von einer vertrauenswürdigen Person und
nutzen Sie die Möglichkeit, das Fahrrad vor dem Kauf von der Polizei überprüfen
zu lassen. Anhand der Rahmennummer können unsere Polizeibeamtinnen und
Polizeibeamten über eine Fahndungsabfrage herausfinden, ob das Fahrrad als
gestohlen gemeldet wurde. Diese Auskunft erhalten Sie vor Ort bei Ihrer
nächstgelegenen Polizeiwache. Jeder vertrauenswürdige Verkäufer wird dafür
Verständnis haben, dass Sie sich absichern möchten. Auf der Wache haben Sie
außerdem die Möglichkeit das Fahrrad nach dem Kauf registrieren zu lassen.
Weitere Informationen zur Registrierung erhalten Sie hier:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4218689 Fahrraddiebstähle machen
einen Anteil von etwa 30% an der Gesamtzahl aller Diebstahlsdelikte aus. Im Jahr
2018 wurden im Kreis Gütersloh 2107 Fahrräder gestohlen. Diese Zahl möchte die
Polizei Gütersloh in Zukunft deutlich nach unten korrigieren. Mit der Aktion
"Radschlag" wollen wir nicht nur Verkehrsunfälle mit Beteiligung von
Fahrradfahrern sondern auch Fahrraddiebstähle bekämpfen.



Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh


Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2244602

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de