. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Informationskampagne für Amts- und Mandatsträgerinnen und -träger:

Polizei klärt über Hasskommentare und Beleidigungen im Internet auf und stellt Präventionsansätze vor

12.11.2019 - 17:50 | 2245723



(ots) - Am Dienstag, 12. November 2019,
folgten zahlreiche Gäste der Einladung des Präsidenten der Polizeidirektion
Oldenburg, Herr Johann Kühme, und des Leiters der Polizeiinspektion
Verden/Osterholz, Herr Uwe Jordan, zu einer Informations- und
Präventionveranstaltung in das Oytener Rathaus.

Hintergrund war eine landesweite Informationskamapagne der niedersächsischen
Landesregierung für Amts- und Mandatsträgerinnen und -träger sowie in der
Öffentlichkeit stehenden Personen, die bereits im September 2019 mit einer
Auftaktveranstaltung in der Polizeidirektion Oldenburg ins Leben gerufen wurde.

Hasskommentare, Drohungen, Beleidigungen und Hetze im Internet und eine
zunehmende öffentliche Diskussion über die Themen waren Anlass für diese
umfassende Kampagne. Während der Veranstaltung in Oyten wurden zahlreichen Amts-
und Mandatsträgern der Städte, Gemeinden, der Landkreise, Vertreter
unterschiedlicher Behörden sowie Medienvertretern aus den Landkreisen Verden und
Osterholz für das Thema sensibilisiert. Die Polizei Niedersachsen steht
Personen, die durch ihr tägliches Wirken für unsere Rechtstaatlichkeit und
Demokratie eintreten, mit allen zur Verfügung stehenden Kompetenzen vor Ort mit
Rat und Tat zur Seite, sollten sie durch Hasskommentare, Hetze, Beleidigungen
oder Drohungen angegangen werden.

"Die seit einiger Zeit zunehmende Verrohung der Sprache im Internet stellt eine
echte Gefahr dar - denn Hass und Hetze im Netz können Ausgangspunkt für spätere
Gewalttaten im realen Leben sein", sagte Johann Kühme, Präsident der
Polizeidirektion Oldenburg, und erinnerte an die mutmaßliche Ermordung des
Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch einen Rechtsextremisten und
den antisemitisch motivierten Anschlag auf die Synagoge in Halle/Saale. Kühme
betonte: "Wir müssen uns denjenigen, die verbale Gewalt verbreiten - ob gegen


Minderheiten oder gegen Menschen, die sich für unser freiheitlich-demokratische
Grundordnung einsetzen - konsequent entgegenstellen."

Während der rund zweistündigen Veranstaltung gaben Expertinnen und Experten des
Staatsschutzes aus der Polizeidirektion Oldenburg und der Polizeiinspektion
Verden/Osterholz einen Überblick über wesentliche Entwicklungen im Zusammenhang
mit Hass- und Hetzkampagnen. Anschließend erhielten die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer konkrete Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Fall, dass sie
selbst oder aus der Mitarbeiterschaft in den Fokus einer solchen Hetzkampagne
geraten.

"Mit der heutigen Veranstaltung konnten wir nicht nur maßgeblich über dieses
Thema und die Lage hier vor Ort aufklären, sondern der möglichen Zielgruppe
insbesondere die Möglichkeiten der Polizei sowie hilfreiche Verhaltenshinweise
vermitteln.", zeigt sich Uwe Jordan, Leiter der Polizeiinspektion
Verden/Osterholz zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. "Uns war besonders
wichtig, dass wir in dieser Veranstaltung die Ansprechpartner innerhalb der
Polizei vermitteln und mit nachvollziehbaren Verhaltenshinweisen den Teilnehmern
Handlungsmöglichkeiten für die eigene Sicherheit bieten."



Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2245723

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Ansprechpartner: POL-VER
Stadt: Landkreise Verden und Osterholz/Oyten

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Straßenraub - Täter erbeutet Handy und E-Zigarette
Illegale Entsorgung vom PKW-Reifen in Losheim am See-Waldhölzbach
Trunkenheitsfahrt nach Weihnachtsmarktbesuch
Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort
Sachbeschädigung an Kinderfahrzeug in Kandel

Alle SOS News von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de