. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Chemische Reaktion in Drahtzieherei +++Abschlussmeldung+++

14.11.2019 - 16:44 | 2247174



(ots) -
Am heutigen Donnerstag wurde die Feuerwehr Iserlohn um 11:38 Uhr zu einem
drahtverarbeitenden Betrieb in die Untergrüner Straße gerufen. In einem
abgeschlossenen Teil des Betriebes waren Reinigungsarbeiten mit Salzsäure
durchgeführt worden. Hierbei war es in einem Behältnis zu einer unklaren
chemischen Reaktion gekommen. Mit den dabei entstandenen Dämpfen waren 25
Personen in Kontakt gekommen und mussten vor Ort vom Rettungsdienst gesichtet
werden. Zur weiteren medizinischen Abklärung waren im Anschluss 18 Personen in
die umliegenden Krankenhäuser gebracht worden. Unbeteiligte Betriebsangehörige
waren für die Dauer des Einsatzes in einem bereitgestellten und beheizten
Linienbus der Märkischen Verkehrsgesellschaft untergebracht worden. Die
Feuerwehr, die mit rund 80 Kräften im Einsatz war, belüftete die betroffenen
Bereiche der Drahtzieherei, dichtete den Behälter - in dem die Reaktion
stattgefunden hatte - ab und nahm Messungen vor. Für diese Aufgaben rüsteten
sich mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten und Chemikalienschutzanzügen aus. Zur
Dekontamination der eingesetzten Kräfte wurde ein Dekontaminationsplatz samt
Dusche aufgebaut und betrieben. Die chemische Reaktion war im Verlauf des
Einsatzes zum Stillstand gekommen. Schadstoffe konnten nicht mehr nachgewiesen
werden, sodass der Einsatz gegen 15 Uhr abgeschlossen werden konnte. Im Bereich
der Einsatzstelle war die Untergrüner Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt
worden.

Eine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit.

Neben der Feuerwehr Iserlohn waren zusätzliche Kräfte aus Altena, Menden und
Hagen (jeweils Rettungsdienst) sowie von der Feuerwehr Herscheid
(ABC-Erkundungskraftwagen) im Einsatz.



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Stefan Buchen
Telefon: 02371 / 806 - 6


E-Mail: pressestelle-feuerwehr(at)iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2247174

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Iserlohn

Ansprechpartner: FW-MK
Stadt: Iserlohn



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Iserlohn

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de