. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Anrufe falscher Polizeibeamter

21.11.2019 - 11:39 | 2251371



(ots) - Am späten Mittwochabend (20. November) meldeten sich
mehrere Geschädigte aus dem gesamten Hammer Stadtgebiet (mit Schwerpunkt in
Heessen) bei der Polizei, die von angeblichen Ordnungshütern angerufen worden
waren. Die deutschsprachigen "falschen Amtsträger" gaben in bisher 16 Fällen an,
von der Kreispolizeibehörde Hamm zu sein und versuchten, die
Vermögensverhältnisse und Aufbewahrungsorte von Schmuck, Geld und anderen
Wertgegenständen zu erfragen. In allen bis dato bekannt gewordenen Fällen
reagierten die angerufenen Senioren richtig und gingen auf die Fragen nicht
näher ein. Zusätzlich informierten sie die Polizei. Zerknirscht beleidigte ein
männlicher Täter bei einem misslungenen Versuch sein potentielles Opfer. Die
Polizei gibt hiermit noch einmal den Hinweis, dass bei einem Anruf der Polizei
niemals die Rufnummer 110 im Telefondisplay erscheint. Hat man ein Gespräch
empfangen, sollte man den Anrufer nach seinem Namen fragen und dann sofort
auflegen sowie über die Rufnummer 110 die Polizei benachrichtigen. Unbekannten
sollte man niemals Auskünfte über Vermögensverhältnisse oder sensible
persönliche Daten geben. Die Polizei nimmt grundsätzlich keine Wertgegenstände,
Bargeld oder Schmuck in Verwahrung. Auf keinem Fall sollte man angeblichen
Mitarbeitern von Behörden Geld oder Wertgegenstände aushändigen. Wer Opfer eines
solchen Anrufes geworden ist, wende sich in jedem Fall an die Polizei und
erstatte Anzeige. Lassen Sie sich am Telefon nicht verunsichern oder unter Druck
setzen. Die Polizei ist rund um die Uhr für Sie da. (es)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm(at)polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4446106
OTS: Polizeipräsidium Hamm



Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2251371

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-HAM
Stadt: Stadtgebiet Hamm

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Tesla aus Fahrzeughalle gestohlen
Stadtlohn - Nötige Fahrerlaubnis fehlte
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn, Außenstelle Schwäbisch Hall und des Polizeipräsidiums Aalen
Verkehrsunfall in Zetel - ein 13-jähriges Kind auf dem Fahrrad übersehen
Ermittlungen nach Angriff mit Beil

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de