. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Rhein-Neckar-Kreis: Vermehrt Anrufe von Telefonbetrügern - Tipps der Polizei

03.12.2019 - 13:50 | 2259758



(ots) - In Mannheim, Weinheim, Hirschberg-Leutershausen und
St. Leon-Rot erhielten vier Bürgerinnen und Bürger im Laufe des Montags Anrufe
von Telefonbetrügern.

Außer in einem Fall gaben sich die Anrufer jeweils als Polizeibeamte aus und
gaukelten den Angerufenen vor, dass man Personen festgenommen und bei diesen die
Daten der Geschädigten aufgefunden habe. Da ein Einbruch geplant sei, erkundigte
sich der vermeintliche Polizeibeamte nach Bargeld und Wertgegenständen. Die
Geschädigten verhielten sich jedoch genau richtig und gaben keine Informationen
preis, woraufhin die Telefonate beendet wurden.

In St. Leon-Rot kontaktierte ein vermeintlicher Mitarbeiter eines Netzbetreibers
einen 32-jährigen Mann und forderte von diesem seinen Zählerstand sowie die
Zählernummer. Da dem Geschädigten dies seltsam vorkam, beendete er das Gespräch
und erkundigte sich direkt bei seinem Netzbetreiber. Dort versicherte man ihm,
dass in der Art keine Anfragen erfolgen. Der unbekannte Anrufer versuchte
vermutlich mit dieser Masche an Informationen zu gelangen.

Die Polizei rät, folgende Tipps zu beherzigen:

- Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110
an. Das tun nur Betrüger!

- Sind Sie sich unsicher, wählen Sie die Nummer 110. Benutzen Sie
dabei aber nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den
Betrügern landen.

- Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und
finanziellen Verhältnisse.

- Nennen Sie am Telefon nie Namen oder machen Angaben zu ihrem
Vermögen!

- Halten sie nach einem Anruf, bei dem es um finanzielle
Forderungen ging, in jedem Fall Rücksprache mit ihrer Familie.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Maier


Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4457554
OTS: Polizeipräsidium Mannheim

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2259758

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MA
Stadt: Rhein-Neckar-Kreis

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schrotthändler um fünf Tonnen überladen
(Albstadt-Lautlingen) Tödlicher Verkehrsunfall nach Frontalkollision aufgrund Schneeglätte
Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person
Tödlicher Verkehrsunfall- #polsiwi
Verkehrsunfallflucht

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de