. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Alleinunfall mit Schwerverletzten - Fahrer flüchtet

06.12.2019 - 04:18 | 2261658



(ots) - Am Donnerstagabend (05.12.) gingen bei der Polizei kurz vor
Mitternacht, 23:55 Uhr, mehrere Notrufe über einen schweren Verkehrsunfall auf
der Gladbacher Straße ein. Am Unfallort stellten die Einsatzkräfte fest, dass
ein Pkw Audi offensichlich aus Richtung Furth in Richtung Düsseldorf unterwegs
war und zwischen der Graf-Landsberg-Straße und der Leuschstraße nach rechts von
der Fahrbahn abgekommen war und gegen einen Baum prallte. Zeugen leisteten vor
Ort bei zwei Schwerstverletzten Erste Hilfe und gaben an, dass der ebenfalls
verletzte Fahrer des Pkw zu Fuß geflüchtet war. Unverzüglich eingeleitete
Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers führten zum
Antreffen des vermeintlichen Unfallfahres, der sich gegen die polizeilichen
Maßnahmen wehrte. Unter Polizeibegleitung wurde er zur weiteren ärztlichen
Versorgung einem Krankenhaus zugeführt, seine Identität steht noch nicht
zweifelsfrei fest. Die beiden schwerstverletzten Neusserinnen im Alter von 23
und 43 Jahren wurden in unterschiedliche Krankenhäusern eingeliefert, bei einem
der beiden Unfallopfer ist der Zustand als kritisch zu bezeichnen. Ersten
Ermittlungen nach war der Pkw Führer viel zu schnell unterwegs, wodurch er die
Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und frontal gegen einen Baum prallte. Für
die Dauer der Unfallaufnahme musste die Gladbacher Straße bis etwa 01:15 Uhr
komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet. Zu nennenswerten
Verkehrsstörungen kam es aber nicht. Die Einsatzkräfte wurden vor Ort vom
Zentralen Verkehrsunfallaufnahmeteam des Neusser Verkehrskommissariats
unterstützt, die Feuerwehr leistete technische Hilfe und streute ausgelaufene
Betriebsstoffe ab. Der Pkw des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt; die
weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Zeugen, die noch zusätzliche
Hinweise auf das Unfallgeschehen geben können werden gebeten, sich mit der


Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131-3000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-0
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss(at)polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4460430
OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2261658

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-NE
Stadt: Neuss

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gasaustritt aus Kesselwaggon im Güterbahnhof --- Gemeinsame Pressemitteilung von Feuerwehr Offenburg und Bundespolizei ---
Einsatz | Verkehrsunfall, Person eingeklemmt [TH2]
Dülmen, Alter Ostdamm/ Münzbehälter in SB-Waschanlage aufgebrochen
Nordkirchen, Am Wehrturm/ Unfallflucht
Kessel - Tageswohnungseinbruch

Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de