. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Polizei kündigt verstärkte Alkoholkontrollen vor Weihnachten an - "Don't Drink and Drive!"

06.12.2019 - 09:30 | 2261769



(ots) - Das Polizeipräsidium Mannheim
wird in der Vorweihnachtszeit verstärkte Alkoholkontrollen durchführen. Gerade
in der Adventszeit setzen sich immer wieder Fahrer ans Steuer ihres Fahrzeugs,
die zuvor auf den Weihnachtsmärkten oder sonstigen Betriebs- oder Privatfeiern
Alkohol getrunken haben. Gedanken daran, dass sie mit der Teilnahme am
Straßenverkehr unter Alkohol- oder auch Drogeneinfluss andere Verkehrsteilnehmer
gefährden, machen sich die Fahrer meist gar nicht oder erst dann, wenn die
Polizei sie anhält. Die Reue kommt dann aber zu spät, der Führerschein wird in
vielen Fällen erst einmal beschlagnahmt und das alte Jahr endet "autofrei".
Also: "Don't Drink and Drive!". Wer einen Besuch des Weihnachtsmarktes einplant
ist deshalb gut beraten, das Auto stehen zu lassen und öffentliche
Verkehrsmittel zu benutzen.

Die Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit durch Alkohol ist nach wie vor eine
der Hauptunfallursachen. Allein im Dezember vergangenes Jahr ereigneten sich im
Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim 34 Unfälle bei denen Alkohol im Spiel
war. Bei acht Unfällen wurden Beteiligte verletzt, ein Fahrer sogar schwer.

Die Polizei weist darauf hin, dass schon ab einer Blutalkoholkonzentration von
0,3 Promille erste Beeinträchtigungen der Verkehrstüchtigkeit bestehen. So
verengt sich das Sehfeld und Entfernungen können zunehmend ungenauer
eingeschätzt werden. Ab 0,5 Promille lässt die Reaktionszeit deutlich nach und
das Unfallrisiko hat sich bereits verdoppelt. Bei 1,1 Promille liegt das
alkoholbedingte Unfallrisiko bereits zehnmal so hoch wie in nüchternem Zustand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4460576
OTS: Polizeipräsidium Mannheim

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2261769

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MA
Stadt: Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Maximiliansau - versuchter Einbruch
Darmstadt: Ungebetene Gäste in der Wohnung
Verkehrsunfall. Drei verletzte Personen.
Kirchen - Verkehrsunfall mit Flucht
Wörth am Rhein - Mit Drogen aufgefallen

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de