. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mehrere Einsätze durch Sturm

12.07.2010 - 15:52 | 226195



(ots) - Gegen Mittag des heutigen Tages erreichte eine
Sturmfront das Stadtgebiet der Stadt Ratingen und hinterließ
umfangreiche Schäden.

Die Feuerwehr Ratingen war bereits im Laufe des Vormittags über
einen Informationsdient des Deutschen Wetterdienstes vor einer
herannahenden Sturmfront gewarnt worden, als gegen 12:10Uhr starke
Windböen und nachfolgender Starkregen zahlreiche Schäden anrichtete.
Zeitgleich kam es zu zwei Brandmeldungen durch automatische
Brandmeldeanlagen. Glücklicherweise stellten sich die Alarme der
automatischen Brandmeldeanlagen als Fehlalarme durch Wärmestau bzw.
Wassereinbruch durch Starkregen heraus.

In den meisten Fällen waren Kraftfahrzeuge oder Gebäude durch
herabstürzende Äste oder umgestürzte Bäume beschädigt worden. Der
Einsatzschwerpunkt, bezogen auf die Einsatzzahlen für die Feuerwehr,
liegt in Ratingen Mitte, weitere Einsatzschwerpunke gibt es in den
Stadtteilen West, Tiefenbroich und Lintorf.

In Tiefenbroich wurden die Dächer mehrerer Häuser durch eine
Windböe beschädigt bzw. teilweise abgedeckt.

Im Stadtteil West wurde ebenfalls durch eine Windböe das Dach
einer Lagerhalle abgehoben, die darunter befestigte, abgehängte
Deckenkonstruktion brach auseinander und stürzte unter anderem auf
zwei Personen. Die Personen wurden leicht verletzt und konnten vor
Ort behandelt werden.

Umgestürzte hohe Bäume sorgten an verschiedenen Stellen in
Ratingen Mitte für schwere Schäden an Fahrzeugen und Gebäuden.

An mehreren Einsatzschwerpunken benötigte die Feuerwehr
Unterstützung durch zwei Hubsteiger und einen Schwerlastkran.

Zur Zeit befinden sich noch ca. 70 Einsatzkräfte mit 14
Fahrzeugen, zwei Hubsteigern und einem Schwerlastkran im Einsatz. Bis
jetzt liegen der Feuerwehr Ratingen 40 Einsätze im Zusammenhang mit


dem Sturmereignis vom Mittag vor, die Einsatzkräfte sind zur Zeit
noch im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Erik Heumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: erik.heumann(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

226195

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Stadt: Ratingen

Keywords (optional):


Diese SOS News wurde bisher 379 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in PKW und Sachbeschädigung
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.01.2020 mit einem Beitrag aus dem Landkreis Heilbronn.
Brand im Einfamilienhaus
70jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge
Schwerer Verkehrsunfall in Bielefeld Jöllenbeck

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de