. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mann flüchtet unter Vorhalt eines Messers aus Psychiatrie - Autofahrer unter Vorhalt des Messers zur Herausgabe genötigt - Flucht vor der Polizei - Festnahme

10.12.2019 - 21:06 | 2264989



(ots) - Am heutigen Dienstagabend (10. Dezember 2019) hat ein Mann mit
einem Messer mehrere Menschen bedroht und anschließend ein Auto geraubt. Die
Polizei hat den psychisch kranken Mann nach kurzer Flucht festgenommen.

Gegen 18:30 Uhr hat der Mann mehrere Mitarbeiter eines Krankenhauses auf dem
Dießemer Bruch mit einem Messer bedroht. Da er sich in einer geschlossenen
Abteilung befand, erzwang er sich auf diese Weise die Flucht.

Er begab sich zum Parkplatz eines nahegelegenen Krankenhauses und nötigte einen
Mann unter Vorhalt des Messers zur Herausgabe des Autos, als der gerade seine
Kinder anschnallen wollte. Geistesgegenwärtig riss er die beiden Kinder aus dem
Fahrzeug und überließ es dem offenkundig verwirrten Mann. Der durchbrach die
geschlossene Schranke des Parkplatzes und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in
Richtung Gath.

Zwischenzeitlich waren Streifenwagen der Polizei eingetroffene und nahmen die
Verfolgung auf. Auf der Untergath hielt er an. Dort überwältigten ihn die
Polizeibeamten. Dabei setzten sie Pfefferspray ein.

Bei dem Mann handelt es sich um einen 23-jährigen Syrer, der in Krefeld wohnt.
Er ist bereits polizeibekannt und befindet sich zwischenzeitlich wieder im
Krankenhaus. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen zu den
Hintergründen aufgenommen. (917)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4464670
OTS: Polizeipräsidium Krefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2264989

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KR
Stadt: Krefeld

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mehrere Diebstähle aus Pkw in Limburgerhof/Schifferstadt/Mutterstadt
(123) Einbrecher waren unterwegs - Polizei bittet um Hinweise
(124) Unbekannterüberfiel Passanten - Polizei sucht Zeugen
Wieder vermeintliche Betrüger per Telefon in Böhl-Iggelheim/Limburgerhof/Waldsee aktiv
Einbruch in Lebensmitteldiscounter

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de