. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen am 1. Dezember: Polizei veröffentlicht Täterfotos und bittet um Hinweise

11.12.2019 - 12:57 | 2265469



(ots) - (Beachten Sie bitte auch die ZWEI beigefügten Fotos der Täter
sowie unsere am 1. Dezember 2019, um 23:16 Uhr, unter
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4455527 veröffentlichte
Pressemitteilung zu dem Überfall.)

Kassel-Bettenhausen: Nach dem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der
Sandershäuser Straße in Kassel-Bettenhausen am Sonntag, dem 1. Dezember 2019,
veröffentlicht die Polizei nun Fotos der beiden Täter. Eine Überwachungskamera
hatte die beiden Männer während des Überfalls aufgezeichnet. Mit der
Veröffentlichung dieser Bilder, die von einem Richter angeordnet wurde, erhoffen
sich die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler
Kripo nun Hinweise auf die Identität der beiden bislang unbekannten Täter aus
der Bevölkerung zu bekommen.

Die beiden maskierten Unbekannten hatten den Verkaufsraum der Tankstelle an dem
Sonntagabend gegen 22 Uhr betreten. Unter Vorhalt einer Pistole forderten sie
den Kassierer zur Herausgabe von Bargeld auf. Als dieser die Herausgabe
verweigerte, flüchteten die Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Agathofstraße.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: Männlich, ca. 1,80 m groß, schlank, dunkle Steppjacke ohne Kapuze,
schwarze Sturmhaube, schwarzes Basecap, schwarze Jogginghose mit breiten weißen
Streifen an der Seite, schwarze Lederhandschuhe, mit Pistole bewaffnet

2. Täter: Männlich, ca. 1,80 m groß, schlank, schwarzer Kapuzenpulli mit weißem
Reißverschluss und weißen Streifen an den Ärmeln, graue Jogginghose, maskiert
mit einem grauen Tuch, führte graue-braune Stofftasche mit

Besondere Auffälligkeit: Die Hose des ersten Täters passt offenbar zum
Kapuzenpulli des zweiten Täters.

Zeugen, die den Ermittlern des K 35 Hinweise auf die beiden Täter geben können,
werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu


melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh(at)polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh(at)polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4465366
OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2265469

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KS
Stadt: Kassel

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gemeinsame Grundausbildung der Feuerwehren Balve und Menden
NACHTRAG: Gasaustritt aus Kesselwaggon --- Gemeinsame Pressemitteilung von Feuerwehr Offenburg und Bundespolizei --- Bildvorschlag
Zaun beschädigt und geflüchtet
OT.Hechmecke. Schwelbrand in Elektroherd. Bewohnerin reagiert besonnen. Feuerwehr muss lediglich kontrollieren. Bereits in der Nacht Containerbrand.
Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen: Rot am See - Beschuldigter in Untersuchungshaft

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de