. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Beim Abbiegen zu wenig achtgegeben

12.12.2019 - 14:54 | 2266427



(ots) - Immer wieder kommt es bei Abbiegevorgängen zu
Unfällen, weil Autofahrer Fußgänger oder Radfahrer zu spät wahrnehmen. So auch
am gestrigen Mittwoch. In Kreuzau musste eine Radfahrerin nach einem
Zusammenstoß mit einem Pkw stationär im Krankenhaus behandelt werden. In
Langerwehe sah ein Pkw-Fahrer einen Fußgänger zu spät, welcher die Straße queren
wollte.

Am Mittwochabend meldete sich eine 61-Jährige bei der Polizei und bat um
Aufnahme eines Unfalls, der sich bereits am Vormittag in Kreuzau ereignet hatte.
Die Anruferin war, ihren Angaben zufolge, mit ihrem Fahrrad auf der L 249 von
Niederau in Richtung Kreuzau unterwegs. Am Ortseingang von Kreuzau wollte sie
bei grüner Rad- und Fußgängerampel die Straße "Friedenau" queren. Den Angaben
der Frau aus Kreuzau folgend, setzte sie an, die Straße fahrend zu überqueren,
als sie einen abbiegenden Pkw wahrnahm, der nicht abzubremsen schien. Sie hielt
ihr Rad an, der Pkw fuhr jedoch weiter, streife die Radfahrerin und fuhr ihr mit
dem rechten Hinterrad über den linken Fuß.

Die Fahrerin des Pkw, eine 80-jährige Frau aus Kreuzau, stoppte sofort, als sie
die Kollision wahrnahm. Da die Radfahrerin auf den ersten Blick keine
Verletzungen zu haben schien, klärten die beiden Frauen den Vorgang und
tauschten Kontaktdaten aus. Erst im Nachgang nahm die Radlerin starke Schmerzen
wahr und begab sich in ein Krankenhaus, wo sie zur weiteren Behandlung stationär
aufgenommen wurde.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gestern im späten Nachmittag in
Langerwehe-Schlich. Ein 51-Jähriger wollte, von der Kreuzherrenstraße kommend,
die Eifelstraße in Richtung D´horner Straße zu Fuß überqueren. Zwar sah er auf
der D´horner Straße einen wartenden Pkw, er nahm jedoch, eigenen Angaben zufolge
an, dass dieser sein Queren abwarten würde.

Der Pkw-Fahrer, ein 40 Jahre alter Mann aus Langerwehe, wollte von der D´horner


Straße in Richtung Derichsweiler abbiegen. Seiner Aussage nach sah er den
Fußgänger nicht und fuhr an. Plötzlich sei ihm ein Mann vor der Motorhaube
gestanden. Trotz einem Ausweichversuch konnte der Fahrer einen Unfall nicht hat
vermeiden.

Der Fußgänger musste mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht werden und
verblieb dort zur stationären Behandlung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/4467023
OTS: Polizei Düren

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2266427

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei D

Ansprechpartner: POL-DN
Stadt: Kreuzau / Langerwehe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ahlen-Dolberg/Kreis Unna. Tatverdächtige nach Vorführung in Untersuchungshaft - Ergänzung zur Pressemitteilung vom 16.01.2020, 9:46 Uhr
Bromskirchen (Landkreis Waldeck-Frankenberg): Wohnhausbrand mit 4 Verletzten; hier: Ergänzungsmeldung zur Presse-Info vom 18.01.2019, 09:11 Uhr
Beckum-Neubeckum. Einbruch in Erdgeschosswohnung
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - 18.01.2020 - 14:06 Uhr
FW-M: Küchenbrand mit hohem Sachschaden (Ludwigvorstadt-Isarvorstadt)

Alle SOS News von Polizei D

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de