. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bewohner legt Brand in Wendlinger Flüchtlingsunterkunft

12.12.2019 - 15:56 | 2266521



(ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart
und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Wendlingen (ES): Am frühen Donnerstagmorgen ist es in einer
Flüchtlingsunterkunft in Wendlingen zu einem Zimmerbrand gekommen. Ein
20-jähriger Bewohner wurde unter dringendem Tatverdacht, das Feuer verursacht zu
haben, vorläufig festgenommen.

Kurz vor sechs Uhr ging bei der Feuerwehr ein Brandmeldealarm aus der
Asylunterkunft in der Heinrich-Otto-Straße ein. Sofort rückte ein Großaufgebot
an Rettungskräften an den Brandort aus. Der Feuerwehr gelang es, die etwa 25
anwesenden Bewohner der Unterkunft unverletzt ins Freie zu retten und das Feuer
schnell zu löschen.

An der Unterkunft dürfte ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro
entstanden sein. Eine konkrete Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Bewohner
wurden während der Löscharbeiten im Feuerwehrhaus untergebracht und vom
Rettungsdienst und Mitarbeitern der Stadt Wendlingen versorgt.

Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache führten zu dem 20 Jahre
alten Bewohner des Zimmers. Dieser soll Papier angezündet und dadurch das Feuer
ausgelöst haben. Beim Eintreffen der Polizei war er bereits vom Brandort
geflüchtet. Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der Fahndung kurz vor neun Uhr
in Kirchheim vorläufig festgenommen werden.

Gegen den Festgenommenen wurde ein Strafverfahren wegen schwerer Brandstiftung
eingeleitet. Der 20 Jahre alte Syrer wurde am Nachmittag einem Haftrichter
vorgeführt worden. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart
beantragten Haftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt
eingeliefert. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal, Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle(at)polizei.bwl.de


http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4467383
OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2266521

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-RT
Stadt: Reutlingen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de