. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Farbkopie eines Führerscheins und verfälschter rumänischer Personalausweis können Bundespolizei nicht täuschen - Polizeibekannter wird dem Haftrichter vorgeführt

13.12.2019 - 11:54 | 2266967



(ots) - Am Freitagmorgen hat die Bundespolizei an der BAB 44, Rastplatz
Königsberg, 2 Pakistani kontrolliert und vorläufig festgenommen. Beide waren
zuvor aus Belgien eingereist. Der Fahrer zeigte bei der Kontrolle den Beamten
eine Farbkopie eines griechischen Führerscheins vor und wollte damit über den
Besitz einer rechtmäßigen Fahrerlaubnis hinwegtäuschen. Des Weiteren war sein
Fahrzeug nicht versichert und zugelassen. Er wurde wegen der Urkundenfälschung
und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Pflichtversicherungsschutzes beanzeigt.
Das mitgeführte Fahrzeug wurde stillgelegt. Danach konnte er die Dienststelle
verlassen. Sein Beifahrer wollte mit einem total gefälschten rumänischen
Personalausweis einen legalen Aufenthaltsstatus vortäuschen. Nach eingehender
Überprüfung im In- und Ausland wurde festgestellt, dass er bereits in 4
europäischen Ländern als unerlaubt oder als Asylbewerber registriert war. Er
wird heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Entscheidung, ob und in
welches Land er rückgeführt wird, steht zurzeit noch aus.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac(at)polizei.bund.de

Twitter: (at)BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4468187
OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2266967

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOL NRW
Stadt: Aachen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Bippen - Unbekannte stehlen Anhänger
Verkehrsunfall bei Andisleben
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Wohnungsbrand in Ibbenbüren - Mordkommission im Einsatz
Einbruch in ein Möbelgeschäft mit angrenzender Wohnung

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de