. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

15.12.2019 - 14:22 | 2268010



(ots) - Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte in Mannheim-Wallstadt
- 44-Jähriger tödlich verletzt

Bei einem Einsatz von Polizei und Rettungsdienst am frühen Sonntagmorgen in
einer Wohnung im Mannheimer Stadtteil Wallstadt kam es nach einer Bedrohung
durch einen anscheinlich psychisch auffälligen Mann zu einem
Schusswaffengebrauch durch zwei Polizeibeamte. Trotz sofort eingeleiteter
Rettungsmaßnahmen verstarb der 44-jährige Mann später in einem Krankenhaus.

Rettungsdienst und Polizei wurden nach einem Anruf von Familienangehörigen um
05.13 Uhr zu der Wohnung in Wallstadt gerufen. Nach derzeitigem Stand der
Ermittlungen hatte sich der Mann psychisch auffällig verhalten. Beim Eintreffen
von Polizei und Rettungsdienst waren neben dem 44-Jährigen auch die
Familienangehörigen in der gemeinsamen Wohnung. Als der sich wohl in einem
psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann während des Rettungseinsatzes
selbst schwer mit einem Messer verletzte und anschließend die eingesetzten
Polizeibeamten damit bedrohte, kam es zum Schusswaffengebrauch. Der 44-jährige
wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst sofort
in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht, erlag dort aber später seinen
Verletzungen.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Mannheim und der
Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Karlsruhe geführt.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle, Staatsanwaltschaft Mannheim
Raphael Fiedler, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe
Tel.: 0721 666-1111

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4469540
OTS: Polizeipräsidium Mannheim

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2268010

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MA
Stadt: Mannheim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Polizei kontrolliert Pkw aufgrund technischer Mängel und stellt alkoholisierten Fahrer fest
Spielzeugwaffe sorgt für Aufregung
Bippen - Unbekannte stehlen Anhänger
Verkehrsunfall bei Andisleben
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de